Trinkwasser-Brunnen im Dorf von Pfarrer Placid – erfolgreich abgeschlossen

Als erstes Projekt war es unser Ziel, durch Spendenaktionen 10.000,- Euro für einen Trinkwasser-Brunnen zu finanzieren.

Dieses Ziel haben wir erreicht und erfolgreich abgeschlossen.

Warum ausgerechnet ein Trinkwasserbrunnen für Pfarrer Placids Dorf?

Weil Pfarrer Placid Manfred Meier bei einem Abendbrot zufällig von der Wasserversorgung in seinem Heimatdorf erzählte und er damit zufällig jemanden auswählte, der über langjährige Erfahrungen mit der Unterstützung sozialer Projekte verfügt und gerne hilft, wenn die Hilfe angenommen wird.

Hm, gibt es überhaupt „Zufälle“ oder hatte da der Herr seine Finger im Spiel und die
beiden gezielt zusammengeführt? Das muss jeder für sich selbst entscheiden 😉

Auf alle Fälle hörte Placid noch am selben Abend den Satz :“Ich werde Dir helfen einen Brunnen zu bekommen“.

Während wir in Europa tagtäglich durchschnittlich 140 Liter bestes Trinkwasser pro Person zur Verfügung haben, stehen in Uganda (und anderen Ländern der Welt) vielen Menschen gerade mal ca. 2 Liter Wasser zur Verfügung. Und von Trinkwasser kann dabei sehr oft nicht die Rede sein.

Wer Pfarrer Placid kennt, weis welche enorm positive Ausstrahlung und Lebensfreude dieser Mann hat. Er gibt uns Trost in schweren Zeiten, er gibt uns Halt mit seinem Worten und er steckt jeden mit seiner Lebensfreude an.

Mit dem Brunnenbau haben wir die Möglichkeit ihm etwas zurück zu geben!

Placid1

Bitte helfen Sie uns!

Damit wir dafür sorgen können, dass das Heimatdorf von Placid möglichst schnell einen Trinkwasserbrunnen mit sauberen Quellwasser bekommt.

Lagebeschreibung im Heimatdorf von Pfarrer Placid

Im ganzen Dorf gibt es keine Wasserversorgung wie wir es kennen. Im ganzen Dorf gibt es keinen einzigen Wasserhahn. Die nächstgelegene Wasserquelle liegt in einer Entfernung von ca. 2,5 Km.

Dieses Foto wurde von Placids Freund gemacht und zeigt Placids Bruder wie er an der Wasserquelle Wasser abholt…

CIMG7910

Mal ganz ehrlich, die meisten Europäer würden vermutlich nicht einmal aus dieser Quelle trinken, selbst wenn sie kurz vor dem Verdursten wären, oder?

Jeder Tropfen Wasser der benötigt wird, muss zu Fuß von der Quelle geholt werden.

???????????????????????????????

Dieses Wasser muss vor dem Trinken abgekocht werden, da auch Tiere daraus trinken können. Auch die Malaria-Moskitos lauern oft an den Wasserstellen. Doch viele Kinder im Dorf kommen durstig von der Schule und nehmen sich nicht die Zeit das Wasser abzukochen.

wasser-mutter  wasser-kind

Das verursacht dann Krankheiten wie Durchfall, Ruhr, Würmer, Malaria…

malaria

Deshalb benötigt Placids Dorf ganz dringend so einen Trinkwasser-Brunnen der das Dorf mit frischem und sauberen Trinkwasser versorgt.

brunnen

So ein kräftiger Schluck sauberes Wasser…

ambrunnen

…spendet Lebensfreude und Gesundheit!

bub

Wasser ist Leben! Spenden Sie Leben!

Ermöglichen Sie uns genügend Geld für die Brunnenbohrung zu sammeln.

JEDER gespendete Cent geht direkt in den Brunnenbau, versprochen!

Bitte helfen Sie uns, damit die Bohrung schon recht bald erfolgen kann…

bohrer

Dieses Bild zeigt das Bohrgerät vom Kinderhilfswerk in Uganda.

Herzlichst,

das Team von der Initiative „Warngau hilft“