Waisenhaus Bugahya – abgeschlossen

Projekt-Informationen:

Von Dezember 2015 bis Ende 2018 wurde das Waisenhaus erfolgreich gebaut.

Geldaufwand für dieses Projekt: ca. 60.000,- Euro 

Projektfertigstellung: Ende 2018

Ziel erreicht: Das Waisenhaus ist fertig gebaut

Das „Bautagebuch“ finden Sie hier…

Zur Erinnerung…

Das alte Waisenhaus von Bugahya…

IMG_20150106_122749

Das ist Immaculate Kebirungi, sie ist etwa 14 Jahre alt…

CIMG8183

… und lebt im Internat von Kibale in der Nähe von Hoima. Sie und ihre Schwester Christine sind die Cousinen von Rosemary, Denis und Rogers. In den Ferien kommt sie nach Bugahya und wohnt dann in dem alten Waisenhaus. Immaculate singt, tanzt, malt und spielt gerne. Sie liest sehr viel und arbeitet gerne im Garten. In der Schule ist sie sehr fleißig und möchte später Ingenieurin werden.

IMG_20141007_154828

Die kleine Christine ist circa 4 Jahre alt. Sie spielt am liebsten und wohnt, solange sie noch nicht zur Schule geht, bei der Schwester von Father Placid.

Hier noch ein aktuelles Bild von Christine (Weihnachten 2015)…

FullSizeRender


Hier lagern schon die ersten Bausteine…

Erste Bausteine

… für das neue Waisenhaus. Damit diese nicht verwittern, wurden sie mit Stroh abgedeckt.

Weitere Bilder

Hier sehen Sie…

denis-in-schule

… Denis in seiner Schul-Uniform.

immaculate-in-der-schule

…Immaculate in ihrer Schul-Uniform…

rogers-in-der-schule

…und Rogers in der Schule.


Diese beiden sind…

irene-und-mackline

Irene und Mackline. Sie leben derzeit noch bei ihren kranken Eltern ca. 30 Km von Bugahya entfernt. Father Placid kümmert sich bereits jetzt schon um die beiden, da sie in absehbarer Zeit Waisen sein werden. Wenn das neue Waisenhaus einmal fertig ist, holt Father Placid die beiden sofort nach Bugahya.

Hier sehen Sie…

placids-eltern-1

… die stolzen Eltern von Father Placid. Robert Rwebishengye und Leonia Ndinabo die ihn bei seiner christlichen Arbeit mit aller Kraft unterstützen.

Und hier sehen Sie…

Placids-schwester

 Father Placids Schwester, die bis zur Fertigstellung des Trinkwasserbrunnens mit den Kindern immer zur alten Wasserquelle gelaufen ist.


Wenn Sie die Arbeit von Father Placid unterstützen wollen, dann hilft ihm Geld am aller meisten. Father Placid bittet nicht gerne um Geld aber es hilft ihm, seine Pläne umsetzen zu können.

Nachdem der Brunnen in Zusammenarbeit mit dem Kinderhilfswerk erfolgreich gebaut wurde, übernimmt ab jetzt Father Placid die Verantwortung für den Brunnen. Für das Waisenhaus hat er Schritt für Schritt die notwendigen Bauabschnitte realisiert.

Nun, wo der Brunnen fertig ist und das Waisenhaus bezogen ist, benötigt Father Placid die ständigen Unterhaltskosten für das Waisenhaus und das Schuldgeld für die Kinder.

Daher ist Father Placid immer auf die Hilfe durch Spenden angewiesen.

Wenn Sie für diesen guten Zweck spenden wollen,
dann finden Sie hier unser Spendenkonto.