Aktuell – Historie


Hier können Sie unsere Projekte ständig verfolgen!

Ich (Manfred Meier) berichte auf dieser Seite ständig über die Fortschritte der Initiative „Warngau hilft“ in Tagebuchform. Vom Start ganz unten bis zum aktuellen Tag kann jeder der möchte unsere Projekte begleiten.


14.02.2018 – Besuch aus Deutschland

Lena Schattenhofer, Michael Hollerauer und Simon Eck flogen am 14.02.2018 von München über Wien und Addis Abeba nach Entebbe (Kampala).

Den kompletten Reisebericht und über 250 beeindrucktene Fotos aus Uganda findet ihr hier…

12.02.2018 – Father Placid schickt uns neue Fotos…

Zu den neuesten Bildern…

04.02.2018 – Father Placid schickt uns neue Fotos…

Zu den neuesten Bilder von der Baustelle…

05.09.2017 – Father Placid hat seine Rückreise begonnen und Bericht bei MK-Online St. Michaelisbund

Father Placid befindet sich nun wieder auf dem Rückweg nach Uganda. Wir danken ihm für seine Urlaubsvertretung. Heute ist auch ein Bericht über ihn bei mk-online erschienen.

https://mk-online.de/meldung/servus-habedere.html

 

10.07.2017 – Father Placid ist derzeit in Fula

Father Placid ist seit ein paar Tagen in Fulda. Nach Warngau kommt er laut letzten Informationen am 04.08.2017 und bleibt bis 04.09.2017.

Wir freuen uns auf sein Kommen!

30.05.2017 – Father Placid schickt uns neue Fotos…

Zu den neuesten Bilder von der Baustelle…

15.03.2017 – Die 9. Transaktion nach Uganda…

Die 9. Transaktion über 5.000,- € wurde heute nach Uganda geschickt. Dann bekommt
Father Placid in einem Monat noch ein letztes Mal 5.000,- € für das Waisenhaus
überwiesen. In ca. 6-8 Wochen soll alles bezugsfertig sein.

14.03.2017 – Father Placid schickt uns neue Bilder von der Baustelle...

Und wieder hat es Father Placid geschafft, die Dächer noch vor der Regenzeit in
Uganda fertig zu bekommen.

Zu den neuesten Bilder von der Baustelle…

13.02.2017 – Die Bauarbeiten kommen sehr gut voran…

Der Innenausbau vom Gemeinschaftshaus ist im vollem Gange und die Rohbauarbeiten der Kinder-Unterkünfte werden schon bald abgeschlossen sein. Heute wurde eine weitere Transaktion nach Uganda überweisen damit Father Placid nochmal richtig Gas geben kann. Mit dem neuen Geld sollen die Innenarbeiten im Gemeinschaftshaus fertig gestellt werden und nach Fertigstellung der Rohbauten der Kinderunterkünfte soll es sofort mit den Dächern der Kinderunterkünfte weiter gehen.  

Hand in Hand stehen alle da mit glücklichen Gesichtern – Danke an alle Spender!

Zu den neuesten Bilder von der Baustelle…

17.01.2017 – Es geht voran…mit großen Schritten…

Zu den neuesten Bilder von der Baustelle…

28.12.2016 – Fussballspieler bekommen neue Fußball-Trikots

Die Fußballspieler spielen mit den neuen Trikots.
Gespendet vom SV Miesbach und überreicht durch die Kolpingsfamilie Miesbach

27.12.2016 – Father Placid sendet uns neue Fotos von der Baustelle

Zu den neuesten Bilder von der Baustelle…

26.12.2016 – Die Kinder wünschten sich auch dieses Jahr wieder neue Kleidung

Zu Weihnachten sollten die Kinder wieder Geschenke erhalten. Bescheiden wie die Kinder dort sind, haben sich alle wieder nur neue Kleidung gewünscht und auch bekommen. Die große Freude steht allen ins Gesicht geschrieben…

Zur Erinnerung, so sah das noch 2014 aus…

25.12.2016 – Father Placid sendet uns allen „frohe Weihnachtsgrüße aus Uganda“

Father Placid und die kleine Christine

 

23.12.2016 – Adventsmarkt der Realschule Holzkirchen bringt 500,- Spende

Die Lehrer und Schüler der Realschule Holzkrichen haben Anfang Dezember 2016 einen Adventsmarkt organisiert und sehr erfolgreich durchgeführt. Die Erlöse wurden für soziale Projekte gespendet. Warngau-hilft wurde mit einer Spende über 500,- Euro bedacht.

Mit 500,- Euro kann Father Placid für alle 16 Waisenkinder einen ganzen Monat lang alle laufenden Kosten bezahlen (Schulgeld, Medikamente, Unterkunft, Kleidung…).

„Herzlichen Dank“ sagt Father Placid und seine 16 Waisenkinder. Das heist in seiner Landessprache Swahili „Webale muno“ (gesprochen Wäwalä mu no).

Die Klasse 9b der Realschule Holzkirchen mit Ihrer Lehrerin Frau Schreiner bei Übergabe der Spende an den Bürgermeister Klaus Thurnhuber (Schirrmherr der Initiative Warngau-hilft).

Fotos vom Adventsmarkt (mit freundlicher Genehmigung der RS)…

20.12.2016 – Neues Mitglied bei den freiwilligen Förderern

Wir haben neues Mitglied bei den freiwilligen Förderern bekommen, VIELEN DANK!

18.12.2016 – Father Placid besucht mit ein paar Kindern seine Oma

30.11.2016 – Father Placid sendet uns ein paar Schnappschüsse

Heute hat uns Father Placid ein paar Schnappschüsse gesendet.

img_7533

Zu den neuesten Bilder von der Baustelle…

27.11.2016 – Father Placid sendet uns neue Fotos von der Baustelle

Heute hat uns Father Placid wieder neue Fotos gesendet.

img_7494

Die Aussenputzarbeiten haben begonnen

Zu den neuesten Bilder von der Baustelle…

25.11.2016 – Der Schenkungssteuer-Bescheid ist angekommen ;-(

Da wir alle Spenden zu 100% offenlegen, musste natürlich die Großspende über 50.000,- Euro ordnungsgemäß dem Finanzamt gemeldet werden. Satte 9.000,- Euro fehlen uns jetzt in der Kasse ;-(

bescheid-seite1-unkenntlich-ws

Die Steuerschuld wurde am 28.11.2016 überwiesen.

18.11.2016 – Neues Mitglied bei den freiwilligen Förderern

Wir haben neues Mitglied bei den freiwilligen Förderern bekommen, VIELEN DANK!

14.11.2016 – Robert braucht jetzt dringend seine OP

Die X-Beine von Robert werden immer schlimmer. Er kann bald gar nicht mehr laufen. Er benötigt dringend eine OP bei seine X-Bein korrigiert werden.

img_7389

img_7388

Wenn SIE Robert helfen möchten, dann spenden Sie bitte einfach auf unser Spendenkonto mit dem Verwendungszweck „OP Robert“. Jede Spende hilft!

25.10.2016 – Father Placid sendet uns neue Fotos von der Baustelle

Heute hat uns Father Placid wieder neue Fotos gesendet.

img_7288

Father Placid und seine Familie grüßen uns alle recht herzlich

Zu den neuesten Bilder von der Baustelle…

18.09.2016 – Die vierte Transaktion ist in Uganda angekommen

Heute hat mir Father Placid mitgeteilt, dass das Geld auf seinem Konto angekommen ist.
Er hat die notwendigen Bauarbeiter bereits informiert das es nun gleich weiter gehen kann
und freut sich sehr, dass der Bau des Waisenhauses schon sehr bald weiter geht.

12.09.2016 – Father Placid ist wieder in Unganda angekommen

Heute hat mir Father Placid mitgeteilt, dass er wieder gut in Unganda angekommen ist.

02.09.2016 – Aktualisierung Dauerauftragsformular

Leider hat sich in unserem Formular der Fehlerteufel eingeschlichen. Das aktualisierte Formular ist jetzt online und hier zu finden http://warngau-hilft.de/freiwillige-foerderer/foerderer-werden/

01.09.2016 – Ankündigung „Startgeld für den Weiterbau“

Damit Father Placid gleich nach seiner Rückkehr in seine Heimat die Bauarbeiten sofort wieder beauftragen kann, werden wir in den nächsten Tagen den Transfer von 5.000,- Euro nach Uganda veranlassen. Damit können die Bauarbeiten schnellstens wieder beginnen. Father Placid wird uns ständig den Baufortschritt mit Fotos dokumentieren. Wenn dieses Startgeld zu Ende geht, bekommt Father Placid, nachdem er uns jedes Mal den Nachweis erbracht hat was mit dem Geld erreicht wurde, weitere 5.000,- Euro überwiesen. Das führen wir solange fort, bis das Waisenhaus fertig gebaut und bezugsfertig eingerichtet ist.

Wir freuen uns jetzt schon auf die nächsten Fotos.

Hinweis: Manchmal dauert es etwas länger bis wir neue Fotos bekommen. Das hat verschiedene Gründe. Father Placid ist die meiste Zeit in Hoima in seiner Pfarrgemeinde unterwegs. Hoima ist etwa 100 Km von Bugahya entfernt. Außerdem ist die Internetverbindung in Uganda bei Weitem nicht so zuverlässig wie wir es gewohnt sind. In der Regel funktioniert die Komminikation mit Father Placid aber recht gut.

01.09.2016 – Father Placid dankt Groß-Spendern persönlich

Heute Nachmittag wird sich Father Placid bei den beiden Groß-Spendern ATA-Trockenbau und der Zimmerei Johann Heiß noch persönlich danken.

Update am 04.09.2016 – Fotos nachgeliefert

Hier noch die Fotos von unseren Besuchen bei den Spendern Christl Ablassmeier und Johann Heiß.

IMG_6849

Father Placid bedankt sich bei Spenderin Christl Ablassmeier

Die Spender die sehr große Summen gespendet haben, bekamen von Father Placid als Geste der Dankbarkeit ein kleines Geschenk (handgearbeitete Körbe aus seinem Dorf).

IMG_6853

Father Placid bedankt sich beim Spender Johann Heiß

31.08.2016 – „Eine gelungene Veranstaltung“ – Info-Abend im Gemeindesaal Warngau

Wir bedanken uns für das zahlreiche Erscheinen zu unserem Info-Abend ganz herzlich. Dieser Info-Abend war uns besonders wichtig weil wir, nach nun immerhin 2 Jahren, einfach mal darüber berichten wollten, was wir in diesen 2 Jahren erreicht haben. Dass was wir erreicht haben, haben wir nur der Spendenbereitschaft der vielen Spender und Unterstützer unserer Initiative zu verdanken. Dafür sagten wir ein herzliches „Webale muno“ (Dankeschön).

Wir berichteten über den aktuellen Spendenkontostand, wofür wir großen Applaus erhielten. Weiter gab es zu berichten, dass die Kolpingsfamilie Miesbach uns vom SV Miesbach 2 komplette Sätze Fußball-Trikots mitgebracht haben. An dieser Stelle ein großes „Dankeschön“ an den SV Miesbach! Da durch die überraschend hohen Spendeneingänge der komplette Bau des Waisenhauses gesichert ist, hat sich die Kolpingsfamilie in Absprache mit uns dazu entschieden ihre Spende, die eigentlich für das Waisenhaus gedacht war, nicht als Einmalbetrag für das Waisenhaus zu spenden, sondern vernünftig auf einen längeren Zeitraum aufzuteilen. Father Placid bekommt nun von der Kolpingsfamilie Miesbach für die nächsten 2 Jahre jeden Monat 200,- Euro überwiesen. Damit ist schon mal ein Teil der monatlichen Unterhaltskosten, die Father Placid für die Kinder so dringend benötigt, gedeckt. Dafür und für Eure Unterstützung VIELEN DANK!!!

Um die Unterhaltskosten komplett und dauerhaft decken zu können, suchen wir trotzdem immer noch freiwillige Förderer, die bereit sind einen kleinen monatlichen Betrag per Dauerauftrag zu spenden. Wie das geht erfahren Sie hier…

Wie kann ich auch freiwilliger Förderer werden?

Vielen Dank an alle Gäste und an Hubert Betzinger für die Unterstützung beim Auf- und Abbau und den gesponserten Getränken. Und vielen Dank an die Gemeinde Warngau die uns den Gemeindesaal und den Beamer zur Verfügung gestellt haben.

Hier noch ein paar (Handy) Bilder von dem Info-Abend…

IMG_6813

IMG_6817

Nach der Begrüßung durch Father Placid, Jakob Weiland und mir startete unser Info-Abend mit der Präsentation.

IMG_6829 IMG_6837 IMG_6838

Nach dem gelungenen Abend haben wir uns „a Hoibe Bia“ gegönnt und auf unseren Erfolg angestoßen…

IMG_6844

23.08.2016 – Projektkosten sind gesichert

Nachdem uns heute eine unglaubliche 50.000,- Euro Sammel-Spende erreicht hat, sind die Kosten für den Bau des Waisenhauses gesichtert. Es bleibt sogar ein ordentlicher Überschuss über, welcher die monatlichen Unterhaltskosten für die Kinder, zumindest für eine gewisse Zeit, sichert.

waisen-100-prozent

Durch diese Spende kann das Waisenhaus jetzt sofort nach der Rückkehr von Father Placid weiter gebaut werden. Damit macht unser Projekt einen riesen Sprung nach Vorne. Jetzt müssen wir es nur noch schaffen genügend freiwillige Förderer zu finden, welche die monatlich anfallenden Kosten für die Kinder abdecken. Dann kann Father Placid wieder sorgenfrei leben und sich dauerhaft um die Kinder kümmern.

08.08.2016 – Ankündigungen

Von 15.08.2016 bis 04.09.2016 ist Father Placid wieder bei uns in Warngau.

Am Mittwoch den 31.08.2016 veranstalten wir von 20:00 Uhr bis ca. 21:30 Uhr einen Informationsabend im Gemeindesaal (1. Stock) im Altwirtanwesen (über der Metzgerei Killer).

Einladung Infoabend-31-08-2016

Details zum Infoabend: Eintritt frei!

Father Placid und Manfred Meier informieren über die bereits erreichten Erfolge von Warngau hilft. Wir wollen den vielen Spendern und allen Interessierten gerne zeigen, was wir mit den Spendengeldern bis jetzt erreicht haben und unsere Pläne für die Zukunft vorstellen. Wir würden uns über zahlreiches Erscheinen sehr freuen und Father Placid würde sich bei dieser Gelegenheit sehr gerne bei den Spender persönlich bedanken. Lernen Sie Father Placid kennen! Ein Priester aus Uganda (ohne festes Gehalt) der momentan 15 Waisenkinder bei sich zuhause aufgenommen hat. Er sorgt für Schule, Essen, Kleidung, Unterkunft, medizinische Versorgung und vor allem schenkt er seinen Waisenkinder ganz viel Liebe und Geborgenheit.

Die Veranstaltung ist ohne Bewirtung.

Facebook-Link zu der Veranstalltung: (Zusagen und Teilen erwünscht!)

https://www.facebook.com/events/281802382185201/

05.06.2016 – die neuen Flyer wurden geliefert

Heute wurden die neuen Faltflyer geliefert. Ich habe diese natürlich sofort an die bekannte Verteiler-Stellen ausgeliefert (Raiba Warngau, EDEKA Warngau, Konditorei Klaus Warngau, Private Verteiler…). Im nächsten Kirchenblatt werden die Flyer ebenfals wieder eingelegt sein.

Mit diesem Flyer sagen Father Placid und seine Kinder Dankeschön und wir wollen Ihnen, liebe Spender damit zeigen, dass Ihre Hilfe wirklich ankommt. Ihre Spenden bewegen so viel. Beim letzten Besuch von Father Placid (im August 2015) setzten wir uns das Ziel „nur“ das Fundament für das Waisenhaus zu bauen. Und nun? Nun steht, Dank Ihrer großzügigen Spenden bereits der komplette Rohbau vom Haupthaus (Bauabschnitt 1). Das ist echt der Wahnsinn, vielen vielen Dank.

vorne-FFL2

aussen-FFL2

innen-FFL2

28.05.2016 – der neue Flyer ist fertig gestaltet und wurde bestellt

Damit wir die Spender auch ohne Internet über den Baufortschritt informieren können, wurde ein neuer Falt-Flyer gestaltet. Wie immer suche ich für entstehende Kosten einen passenden Sponsor, damit 100% der Spendengelder bei Father Placid ankommen können. Die Kosten für die Herstellung dieses Flyers übernehmen Gerti und Jakob Weiland – vielen Dank dafür! Sobald die Vorkasse angekommen ist, gehen die Flyer in Druck. Ich hoffe ich darf die Flyer an den bereits bekannten Stellen wieder auslegen.

Hier schon mal die Vorschau…

proof1

proof2

26.05.2016 – der Rohbau ist fertig…

Der Rohbau ist fertig und momentan stehen die Arbeiten auf der Baustelle leider still, da wir zuerst wieder Spendengelder herein bekommen müssen.

Zum Baufortschritt…

IMG_6046

11.04.2016 – Die neuesten Bilder von der Baustelle sind endlich hochgeladen…

Sorry, in letzter Zeit hatte ich viel Arbeit und leider keine Zeit für die Warngau-hilft Homepage. Jetzt sind die neuesten Bilder endlich hier hochgeladen…

IMG_5572

12.03.2016 – Hurra, die 30% Marke ist erreicht

In der vergangenen Woche kamen 400,- Euro an Spenden bei uns an. Damit ist die 30% Marke erreicht. Vielen Dank an alle Spender und Unterstützer! Die aktuellen Zahlen finden Sie wie immer in der Spenderliste…

waisen-30-prozent

02.03.2016 – Etwas Heimat von Father Placid…

Father Placid hat uns heute neue Fotos gesendet. Damit wir uns seine Heimat besser vorstellen können, dieses mal mit etwas mehr von der Landschaft um Bugahya.

Zu allen neuen Fotos geht es hier…

IMG_5398-2

WICHTIG! Wir bitten um Eure Mithilfe!
Leute, die Spendeneingänge sind uns leider total eingebrochen, weshalb wir eine große Bitte an Euch haben. Es ist nur ein einfacher Klick auf „Teilen“ den wir uns von Euch wünschen. Deshalb bitten wir Euch in Facebook nicht nur „Gefällt mir“ anzuklicken sondern auch fleißig –> Teilen-Teilen,Teilen!!! Und wer beim Teilen dann noch zusätzlich wieder zum Teilen aufruft hilft uns ganz besonders. Durchs Teilen erreichen wir einfach viiiel mehr Menschen und hoffen so wieder ein paar Spenden rein zu bekommen. Ihr seht ja alle, dass die Spendengelder zu 100% ankommen und damit das Waisenhaus gebaut wird.
 
Father Placid arbeitet in seiner Heimat „für Gottes Lohn“, das bedeutet er bekommt nicht wie seine europäischen Kollegen jeden Monat ein ordentliches Gehalt für seine Dienste an den Menschen. Nein, er bekommt nichts und ist zu 100% auf Spenden angewiesen. Und das was er bekommt, teilt er freiwillig mit seinen Brüdern und Schwestern und dazu nehmen sich alle auch noch zusätzlich um Waisenkinder an die ihnen eigentlich scheißegal sein könnten. DAS ist wahre Nächstenliebe, selbst wenn man selber nur wenig hat dann auch noch mit anderen zu teilen die noch weniger haben. Gott segne Father Placid!

17.02.2016 – Father Placid hat wieder viele neue Fotos geschickt…

Zu den neuen Fotos geht es hier…

IMG_5305

17.02.2016 – Kathi und Hans Heiß, die Spender die das Geld für das Dach gespendet haben…

IMG_5301

12.02.2016 – Neuer Bericht über „Warngau hilft“ im Holzkirchner Merkur

Heute hat der der Holzkirchner Merkur wieder über unsere Initiative berichtet. Wir erhoffen uns ein breites Publikum und das viele spendenbereite Menschen zu unserer Initiative finden.

Hier der Online-Beitrag

http://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/warngau/haus-alle-faelle-6116299.html#idAnchComments

Hier der Zeitungsbericht

Bericht vom 12-02-2016

10.02.2016 – Die zweite Transaktion ist in Uganda angekommen

Heute hat sich Father Placid gemeldet und mitgeteilt, dass die zweite Transaktion bei ihm angekommen ist. Nun hat er viel Arbeit mit der weiteren Organisation. Bis Ende Februar/Anfang März soll der Dachstuhl gebaut werden. Ab März beginnen in Uganda die regenreicheren Monate und da ist es gut, wenn das Dach auf den Rohbau drauf ist.

04.02.2016 – Unsere zweite Transaktion nach Uganda wurde abgeschickt

Heute hat Jakob die zweite Transaktion über 7.000,- Euro nach Uganda veranlasst.
Father Placid wurde informiert und beobachtet sein Konto in Uganda.

Damit ist unser Spendenkonto nun leider auf 1.565 Euro geschrumpft, weshalb wir uns sehr über neue Spendeneingänge freuen würden.

Einen Überblick über die Projektkosten finden Sie hier…

Unser Spendenkonto finden Sie hier…

Unser Online-Spendenformular finden Sie hier…

02.02.2016 – Das erste mal neue Kleidung

Da Father Placid über Weihnachten leider krank war und dann auch noch seine Mutter krank wurde, hat es mit den Weihnachtsgeschenken leider nicht zu Weihnachten geklappt. Das hat Father Placid nun nachgeholt und den Kinder einen Wunsch erfüllt. Sie wollten keine Spielsachen… sondern einfach nur einmal im Leben neue Kleider. Diesen Wunsch konnte er ihnen Dank „Warngau hilft“ und den vielen Spender erfüllen…

IMG_5181

IMG_5180

IMG_5179

IMG_5178

IMG_5182

IMG_5186

Er sieht aus wie „little Father Placid“ 😉  Toll!!!

30.01.2016 – Der Rohbau wächst weiter…

IMG_5184

Bereits für den Februar 2016 ist der Bau des Dachstuhles geplant.

Zu allen neuen Fotos geht es hier…

22.01.2016 – Zimmerei spendiert den Dachstuhl für das Waisenhaus

Heute hat die Firma Heiß Holz Bau aus Waakirchen eine sehr großzügige Spende von 1.600,- Euro überwiesen. Mit dieser tollen Spende von der Firma Heiß, die u. A. auch Dachstühle bauen, ist der komplette Dachstuhl für das Waisenhaus finanziert. VIELEN DANK!!!

Hier geht es zur aktuellen Spenderliste…

heiss-holz-bau-waakirchen

19.01.2016 – Der Rohbau wächst…

Zum Baufortschritt geht es hier…

IMG_5159

07.01.2016 – Juchuu, es sind nun 25% des Projektes sicher finanziert

Heute hat unser Spendenkonto den Stand von 6.535,- Euro erreicht. Mit den bereits erfolgreich nach Uganda transferierten 6.000,- Euro sind das insgesamt stolze
12.535,- Euro die wir für das Waisenhaus bekommen haben. Damit sind 25% des
Projektes bereits sicher finanziert und die Bauarbeiten können vorläufig weiterlaufen.
Vielen, vielen Dank für Ihre Hilfe!!! Webale muno!!!

waisen-25-prozent

Sehen Sie sich einmal die Spendenbarometer vom 07.12.2015 bis heute 07.01.2016 an!

Ich fasse hier einmal zusammen…

07.01.2015 – wir benötigten noch 42.256,- Euro
15.12.2015 – wir benötigten noch 40.606,- Euro
21.12.2015 – wir benötigten noch 39.476,- Euro
01.01.2016 – wir benötigten noch 38.165,- Euro
07.01.2016 – wir benötigten noch 37.465,- Euro

…das sind                                        4.791,- Euro

…Spendeneingänge in nur 1 Monat!!! Unglaublich, vielen, vielen Dank!!!
OK, die Weihnachtszeit ist immer eine sehr spendenfreudige Zeit, aber diese
Ergebnisse zeigen uns, wie sehr SIE Father Placid und seinen Waisenkindern helfen wollen.

Nun ist unser nächstes Ziel, dass unser Projekt bei betterplace öffentlich geschaltet wird.
Dazu benötigen wir nur noch 2 Online-Spenden und 125,- Euro. Aber auch da sind wir sehr zuversichtlich, dass wir das „von oben“ bekommen werden.

Das ist echt ein Grund zu feiern und sich bei den Spendern zu bedanken…

Dankeschoen-25-prozent

05.01.2016 – und noch mehr Erfreuliches…

Father Placid hat heute neue Fotos von der Baustelle geschickt.

Alle Fotos finden Sie auf der Seite -> Projekte -> Waisenhaus -> Baufortschritt…

IMG_5131

05.01.2016 – wir sind ganz knapp an der 25% Marke

Nachdem uns heute eine großzügige 300,- Euro Spende erreicht hat, sind wir ganz knapp an der 25% Marke. Damit ist 1/4 der gesamten Projektkosten finanziert und die Bauarbeiten können vorerst weitergeführt werden. DANKE DANKE DANKE!

04.01.2016 – nur noch 315 Euro und wir haben die 25% Marke erreicht

Wahnsinn! Ich bin absolut begeistert wie hilfsbereit die Menschen sind. Es kommen
immer wieder Spenden herein. Aus Warngau, Osterwarngau, Wall und vielen
anderen Orten. Neulich kam sogar eine große Spende über 600,- Euro aus Fulda.
Nur noch 315 Euro und wir haben bereits 25% vom Waisenhaus finanziert.
Vielen, vielen Dank an alle Spender.
Father Placid sendet Euch herzliche Grüße aus Unganda.
Momentan ist er und seine Mutter leider krank. Deshalb kommen auch momentan keine neuen Fotos von der Baustelle. Aber Father Placid meinte in ein paar Tagen ist er wieder „einsatzbereit“. Wünschen wir ihm eine schnelle Genesung.

01.01.2016 – Wir wünschen allen Menschen ein friedliches neues Jahr

Zum Abschluss des Jahres 2015 möchten wir allen Spender herzlich danken und
allen Menschen ein friedliches und glückliches Jahr 2016 wünschen. Außerdem
möchten wir zum Jahresabschluß über die aktuellen Zahlen informieren.

waisen-23-prozent

Aktuell haben wir 5.835,- Euro auf unserem Spendenkonto. Anfang Dezember
konnten erste 6.000,- Euro nach Uganda überwiesen werden. Somit erhielten
wir insgesamt stolze 11.835,- Euro für den Bau des Waisenhauses welcher bereits
im Dezember erfolgreich begonnen wurde. Es fehlen uns zum 1.1.2016 noch
38.165,- Euro um das Projekt fertig ausführen zu können. Wir sind sehr zuversichtlich,
dass wir das Schritt für Schritt – mit Ihrer Hilfe – schaffen werden.

IMG_5024

Vielen Dank an alle Spender!!! Father Placid sagt musikalisch „Dankeschöööön“.

Dankeschoen-2015

+++ Dieses Foto entstand ein paar Tage nach dem Video im Fotostudio Tanja Meier +++

Hier ein Video, welches 2014 zwar zu einem anderen Zweck aufgezeichnet wurde,
aber die Dankbarkeit und Lebensfreude von Father Placid wunderbar zeigt …

Hintergrund zu diesem Video? 2014 fotografierte Tanja Meier eine
Kindstaufe. Father Placid wünschte sich damals von Tanja auch ein paar
Fotos zu bekommen. Als ihm diese ein paar Tage später ins Pfarrbüro gebracht
wurden, freute er sich riesig und darum wollte er sích unbedingt mit einem Lied
bedanken (so ist er halt unser Placid, immer fröhlich und sehr dankbar für alles).

24.12.2015 – Warngau hilft sagt „Danke“ und wünscht allen Frohe Weihnachten

Warngau hilft bedankt sich, auch im Namen von Father Placid und seiner Familie,
ganz herzlich bei allen die uns unterstützen. Wir wünschen allen Menschen
ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein paar ruhige Tage.

Für 2016 wünschen wir uns vor allem Frieden und das immer mehr Menschen
endlich begreifen, dass niemand finanziellen und materiellen Reichtum essen
kann. Für ein wirklich erfülltes Leben zählen nur Dinge die man nicht
kaufen kann (Liebe, Menschlichkeit, Gerechtigkeit, Fürsorglichkeit…)   😉
Jesus sprach: „Ehe ein Reicher in den Himmel kommt,…“ Darüber werden
sich eines Tages so Viele noch reichlich Gedanken machen müssen. In
was für eine Welt uns die allgemeine Gottlosigkeit führt, sieht man ja täglich
in den Medien. Das die Wenigen, die ihre Religion so fanatisch und grausam
ausleben, alle anderen friedlichen Gläubigen damit immer mehr ihrer Religion
berauben, muss wohl so kommen.

Warngau hilft freut sich mit Father Placid und seinen Waisenkindern, dass die
vielen Spender uns ermöglicht haben, mit dem Bau des Waisenhauses zu
beginnen. Es wird schon fleißig am Fundament gebaut und eines Tages wird
das Waisenhaus auch fertig sein und dann für die Waisenkinder und Father Placids
Familie ein neues Zuhause sein. Darauf freuen wir uns heute schon.

Auch wenn uns bezüglich unserer privaten Unterstützung von Father Placid gesagt
wurde: „Das geht ja gar nicht…“ lassen wir es uns nicht nehmen, es einfach zu tun.

Den meisten Spendern ist es schlicht egal, ob sie ihre Spende von der Steuer
absetzen können oder nicht. Diese Menschen haben bereits verstanden das sich
nicht alles immer nur um Geld drehen muss. Unsere Spender wollen Father Placid
beim Bau des Waisenhauses unterstützen…aus reiner Nächstenliebe. Und Father
Placid verdient unser Vertrauen, denn er beweist uns ja, dass er damit das Waisenhaus
baut… mit Fotos von der Baustelle.

Übrigends: Father Placid hat mir kürzlich mitgeteilt, dass er im August 2016 wieder
bei uns sein wird. Sobald das Datum feststeht, teile ich Ihnen das hier mit.

Heute hat mir Father Placid Weihnachtsgrüße geschickt die ich hiermit gerne weiter
gebe. Leider ist er im Moment krank und war gestern auch im Krankenhaus. Es meint
in ein paar Tagen ist alles wieder gut. Wer seine Kontaktdaten hat, kann ihm ja auch ein
paar nette Worte senden (FB/Whatsapp..). Das muntert ihn bestimmt auf 😉

Und nun bleibt mir nur noch, Ihnen Folgendes zu wünschen…

collage-weihnachten-1000px

Vielen Dank an Fotostudio Tanja Meier für die Erstellung dieser schönen Weihnachtskarte!

21.12.2015 – die 20% Hürde ist durchbrochen – über 21% sind finanziert

Durch die neue großzügige Spenden sind bereit über 21% finanziert – vielen Dank !!!
Leute ist das nicht toll? Der vordere 5er und der 4er von den Projektkosten sind
bereits weg. Da schaffen wir doch auch den 3er weg zu bekommen, oder?

Bitte spenden Sie auch online, damit unser Projekt in Betterplace endlich öffentlich geschaltet wird. Dafür fehlen uns nur 500,- Euro von mind. 3 Spendern. Dann schaltet uns Betterplace endlich „aktiv“. Hier kann man sofort online spenden…

waisen-21-prozent

19.12.2015 – Baubeginn ist erfolgt und erste Fotos von der Baustelle angekommen

Heute hat uns Father Placid erste Fotos von der Baustelle gesendet. Der Baufortschritt
kann oben im Menü unter „Projekte-Waisenhaus Bugahya – Waisenhaus Baufortschritt„…

baufortschritt

jederzeit verfolgt werden!

15.12.2015 – knapp 19% sind finanziert

waisen-19-prozent

15.12.2015 – Großzügige Spende erhalten

Heute hat die Fa. ATA Trockenbau Ablassmeier GmbH eine sehr großzügige Spende von 1.500,- Euro überwiesen. VIELEN DANK!!! Über dieses Weihnachtsgeschenk wird sich Father Placid und seine Waisenkinder bestimmt sehr freuen.

Hier geht es zur aktuellen Spenderliste…

Spendenurkunde-ATA-Ablassmeier

07.12.2015 – ca. 15% der Projektkosten sind erreicht

Heute habe ich das Spendenbarometer für das Waisenhaus erstellt, damit ich es hier und auf Facebook hin und wieder veröffentlichen kann. So haben alle Spender immer einen guten Überblick und sehen sofort, dass sie uns 100% vertrauen können.

waisen-15-prozent2

04.12.2015 – Transaktion ist in Uganda angekommen

Father Placid hat mir heute mitgeteilt, dass die Transaktion bei ihm angekommen ist.

02.12.2015 – Unsere erste Transaktion nach Uganda wurde abgeschickt

Heute hat Jakob die erste Transaktion von 6.000,- Euro nach Uganda veranlasst.
Father Placid wurde informiert und beobachtet sein Konto in Uganda.

Damit ist unser Spendenkonto nun leider auf 1.345 Euro geschrumpft, weshalb wir uns sehr über neue Spendeneingänge freuen würden.

Einen Überblick über die Projektkosten finden Sie hier…

Unser Spendenkonto finden Sie hier…

Unser Online-Spendenformular finden Sie hier…

01.12.2015 – Visionen, wie es bald aussehen soll

Heute hat Father Placid weitere Vorbereitungen getroffen und erneut mit dem Bauunternehmer gesprochen. Er hat uns Bilder von einer anderen Baustelle gesendet, damit wir uns vorstellen können, wie es schon bald auf seiner Baustelle aussehen soll.

IMG_4961

Anlieferung von Ziegelsteinen auf ugandische Art. Ohne Baukran geht es halt nur auf diese Weise schnell abzuladen 😉

IMG_4964

So soll es auch auf unserer Baustelle schon bald aussehen. Man at work!

30.11.2015 – Interner Transfer abgeschlossen

Heute wurden die Spendengelder erfolgreich vom alten auf das neue Spendenkonto überwiesen. Es verblieb ein kleiner Restbetrag auf dem alten Konto, damit es von der Bank nicht eingestellt wird.

27.11.2015 – Der Papst in Uganda

Father Placid ist zum Papstbesuch in Uganda nach Kampala gereist um dort die Messe vom Papst miterleben zu dürfen…

IMG_4966

Father Placid beim Gottesdienst beim Papstbesuch in Kampala (Uganda)

IMG_4939

Der Papst am Tag zuvor in Kenia

26.11.2015 – Father Placid baut einen Ziegenstall mit den Kindern

Father Placid baute zusammen mit dem Waisenkindern einen Ziegenstall…

IMG_4932 IMG_4933

25.11.2015 – Bitte kein Misstrauen wegen überklebtem Spendenkonto auf unseren Flyern!

INFORMATION:

Unser Spendenkonto hat sich geändert! Daher könnten manche Spender misstrauisch werden. Um dem vorzubeugen informieren wir hier darüber, dass das schon seine Richtigkeit hat. Das alte Konto läuft nur noch ein paar Monate, Spendeneingänge werden automatisch auf das neue Konto umgebucht.

Warum wir ein neues Spendenkonto eingerichtet haben erfahren Sie hier…

Aufkleber

24.11.2015 – Freigabe der Spendengelder

Heute wurden, nach eingehender Prüfung durch die Revision der Kirchenverwaltung, die Spendengelder zur Umbuchung vom alten Spendenkonto beim Warngauer Pfarramt, zur Überweisung auf unser neues Spendenkonto freigegeben.

Das bedeutet, dass wir in den nächsten Tagen die Spendegelder auf dem neuen Spendenkonto haben werden. Sobald diese Spendengelder angekommen sind, wird eine bereits von uns geprüfte und freigegebene Zahlung von 6.000,- Euro nach Uganda transferiert. Damit ist eine erste Zahlung von 6.000,- Euro für das Waisenhaus von Father Placid in Uganda angekommen.Einen detaillierten Überblick über den Fortschritt des Waisenhauses finden Sie hier…

Vielen Dank an alle Spender und Unterstützer!!!

21.11.2015 – Bericht im Gelben Blatt

Heute erschien der Bericht über die Spende von der Konditorei Klaus im Gelben Blatt.
Warngau hilft bedankt sich nochmal ganz herzlich für die tolle Spende! Liebe Grüße von Father Palcid aus Uganda auf diesem Wege.

Bericht vom 21-11-2015

16.11.2015 – Bericht im Merkur

Heute war der Bericht über die Spende von der Konditorei Klaus im Merkur.

Bericht vom 16-11-2015

12.11.2015 – Neuigkeiten

Ab sofort gibt es die Möglichkeit Patenschaften für die Unterstützung vom Waisenhaus zu übernehmen. Alle Paten bekommen eine Patenschafts-Urkunde ausgestellt.
Mehr dazu hier…
Patenurkunde-Muster

Außerdem bekommen ab sofort alle Spender bei sehr großen Spenden (ab 500,- Euro) eine Spenden-Urkunde ausgestellt. Mehr Infos hier…

Spendenurkunde-MUSTER

12.11.2015 – Father Placid hat heute Geburtstag

Heute hat Father Placid Geburtstag. Wir gratulieren ihm auf diesen Wege ganz herzlich und wünschen ihm Alles Gute und das er bitte so weiter machen soll wie bisher!

Danke, dass Du und Deine Familie so liebevoll und fürsorglich Waisenkinder bei Euch aufnehmt und ihnen Essen, Kleidung, Schulbildung, Liebe und Geborgenheit schenkt!
Wenn mehr Menschen so denken und handeln würden wie Du und Deine Familie, dann müssten nicht so viele Menschen ihr Land verlassen und es gäbe weniger Waisenkinder und viel weniger Flüchtlinge.

Alles, Alles Gute, lieber Placid 😉

1P0A9630-800px

11.11.2015

Sorry für die lange „Sendepause“.

Wir mussten ein paar sehr wichtige interne Angelegenheiten klären und dafür Lösungen suchen. Nun ist, Gott sei Dank, alles geklärt und es geht weiter.

Was hat sich geändert?

Aus steuerlichen Gründen benötigten wir ein neues Spendenkonto. Die Details hierzu finden Sie hier.

Wir können in Zukunft auch keine Spendenquittungen mehr ausstellen, da wir Father Placid direkt unterstützen und das ist, steuerlich gesehen, „rein privat“. Da wir aber Father Placid nicht zumuten möchten, dass er sich von irgendeiner Hilfsorganisation abhängig machen und seinen privaten Besitz verkaufen/abtreten muss, haben wir beschlossen ihm weiterhin zu helfen und zwar direkt.
Direkt bedeutet, alle Spendengelder gehen auf ein Sparkonto von Father Placid in Warngau auf welches er aber nicht aus der Ferne zugreifen kann (Details). Sie können uns 100% weiter Ihr Vertrauen schenken, denn wir geben Ihnen unsere Garantie, dass wir mit Ihren Spenden sehr vorsichtig umgehen.

Was uns wirklich sehr freut:

Wir freuen uns sehr, dass sich in letzter Zeit 2 Unternehmer bei uns gemeldet haben, die Warngau hilft mit einer Spende unterstützen wollen. Ehrlich wie wir sind, haben wir diese Unternehmer gleich über die neue rechtliche Sachlage informiert, dass wir für Spenden, die für das Waisenhaus gegeben werden, leider keine Spendenquittung ausgestellen dürfen. Doch beide Unternehmer sagten uns sinngemäß: „Wir spenden nicht um unsere Steuern etwas zu senken, sondern weil wir Father Palcid sehr mögen und unterstützen wollen. Bei „Warngau hilft“ wissen wir, dass die Spenden dort ankommen und das ist was für uns zählt“.

Beiden Unternehmern reicht es, wenn sie von uns einen Zahlungseingangangsbeleg für ihre Unterlagen bekommen. Das freut uns und Father Placid sehr, denn gerade die Unternehmer spenden in der Vorweihnachtszeit die größeren Summen auf die Father Placids Waisenhaus sehr angewiesen ist. Das wir die vom Architekten kalkulierten 50.000,- Euro nicht so schnell zusammen bekommen werden wie die 10.000,- Euro für den Brunnen, ist uns schon klar. Aber mit Ihrer Hilfe schaffen wir das gemeinsam!

Wir hoffen auch Unternehmer überzeugen zu können, dass sie uns vertrauen können.

Wir hoffen sehr, dass wir zu unseren zahlreichen privaten Spendern auch viele Unternehmer gewinnen können, die uns bei diesen guten Zweck unterstützen wollen.

Unternehmer können z.B. auch für „Ihr Gewerk“ oder „Ihre Branche“ spenden. Zum Beispiel das eine oder mehrere Zimmereien die Kosten für das Dach übernehmen, oder ein Möbelhaus übernimmt die Kosten für die Einrichtung eines oder mehrerer Kinderzimmer.

Interesse? 

Dann melden Sie sich bitte bei mir (Manfred Meier)! Meine EMail-Adresse finden Sie unter Kontakt!

Neu! Übernehmen Sie eine Patenschaft!

Wer möchte kann auch gerne eine Patenschaft für dieses Projekt übernehmen. Sie können z.B. 20, 30 oder 50,- Euro monatlich per Dauerauftrag spenden. Sie bekommen dann  aber nicht eines der Waisenkinder „zugewiesen“ sondern wir brauchen Ihre Spende im Moment erst einmal um das Waisenhaus bauen zu können. Für Essen, Kleidung und Schulbildung sorgt Father Placid bereits seit Jahren unter größten Anstrengungen selbst. Damit die Kinder aber möglichst bald eine menschenwürdige Unterkunft bekommen, dafür können SIE sorgen (wenn Sie gerne möchten). Ich freue mich über Jeden der uns behilflich ist, dieses Projekt zu unterstützen.

Sie möchten gerne Pate werden? 

Dann melden Sie sich bitte bei mir (Manfred Meier)! Meine EMail-Adresse finden Sie unter Kontakt!

Ehrenamtliche Hilfe?

Die Initiative „Warngau hilft“ entwickelt sich. Wer Zeit und Lust hat ab und zu, ehrenamtlich leichte Tätigkeiten zu übernehmen oder wer gute Ideen hat und diese gerne einbringen möchte, kann sich auch jederzeit gerne bei mir melden!

12.10.2015

Heute morgen sind die Flyer geliefert worden. Ich fange jetzt an diese nach und nach zu verteilen und Geschäftsleute zu bitten diese in ihren Geschäften auszulegen. Wer uns gerne unterstützen möchte, indem er in seinem Geschäft Flyer auslegen will, braucht sich nur nur bei mir melden. Ich bringe dann gerne ein paar von den Flyern vorbei.

Telefon: 08021-7278 oder
E-Mail an: info@em-ebook (geht an Manfred Meier)
Betreff: Flyer auslegen

Hier die Lieferung…

karton1

karton2

Flyer-aussen

Flyer-innen

Den Sponsoren Theresia und Manfred Fuchs habe ich heute bereits Flyer vorbei gebracht und mich nochmal herzlich im Namen von Father Placid und Warngau hilft bedankt. Sie unterstützen uns auch bei der Verbreitung der Flyer. Herzlichen Dank!!!

04.10.2015

Ich habe den Faltflyer heute fertig gestaltet und 5000 Stück bestellt. Sobald die Vorkassezahlung von den Sponsoren Theresia und Manfred Fuchs bei der Druckerei angekommen ist, geht der Flyer in den Druck.

Meine Bitte an Geschäfte, Institutionen, Behörden…die viel Publikumsverkehr haben: Wer die Möglichkeit hat und bereit ist um einige dieser Flyer auszulegen, kann sich gerne bei mir melden! Einfach mich kurz kontaktieren, ich bringe Euch dann gerne die Flyer vorbei!

Hier eine Vorschau wie die Falt-Flyer aussehen werden…

Flyer1S1-ready

Flyer1S2-ready

02.10.2015

Father Placid hat einen Bauunternehmer hinzugezogen…

FullSizeRender

Die ersten Vermessungsarbeiten werden gemacht…

FullSizeRender_1

01.10.2015

Father Placid segnet den Trinkwasser-Brunnen…

IMG_4796

So ein sauberes Trinkwasser kannten die Einwohner bisher nur aus Flaschen. So ein erfrischendes und kühles Trinkwasser gibt es jetzt jeden Tag direkt vom Brunnen…

IMG_4798

Außerdem war Father Placid heute auch in Muhorro und hat uns ein Bild von dort gesendet…

IMG_4794

30.09.2015

Wir haben die erste Kosten-Kalkulation vom Architekten erhalten. Das ist eine sehr ausführliche Liste (auf englisch) die ich mir erst mal in Ruhe ansehen muss. Das mache ich natürlich umgehend.

Father Placid ist seit dem Besuch in Deutschland das erste Mal wieder zuhause in Bugahya. Im Dorf herrscht große Freude über seine Rückkehr und darüber, dass das Dorf den Trinkwasserbrunnen bekommen hat.

Father Placid hat mir geschrieben:

„Das Wasser ist ganz frisch!“ und „Daaaaaanke Warngau-hilft!!!“

Dann kamen dieser Bilder der Freude…

IMG_4783

Father Placid an der Pumpe und sein Vater erfrischt sich mit dem klaren Wasser…

IMG_4785

…jetzt ist Father Placid dran…   😉

IMG_4791

29.09.2015

Heute besucht Father Placid erneut den Architekten in Hoima. Wir sind gespannt, ob er uns schon eine erste Kalkulation für das Waisenhaus ausgearbeitet hat. Lassen wir uns überraschen.

Morgen kommt Father Placid das erste Mal seit seiner Rückkehr nach Uganda in sein Heimatdorf Bugahya und wird dort das erste Mal den Trinkwasserbrunnen sehen. Vielleicht kommen dann ja schon bald die ersten Fotos davon.

Jakob Weiland hat mir heute wieder den aktuellen Kontostand mitgeteilt, die Spenderliste wurde aktualisiert. Viele Waller Bürgen haben fleißig gespendet – vielen, vielen Dank!!!

Um langfristig und großflächig über das Projekt Waisenhaus informieren zu können, wird gerade ein Faltflyer gestaltet. Wir konnten für die Druckkosten für 5000 Flyer bereits einen Sponsor (Theresia und Manfred Fuchs aus Warngau) für uns gewinnen, so dass wie immer 100% der Spendengelder direkt in das Projekt fließen können.

Hier der momentane Stand des Flyers…(ich warte aber noch auf ein Foto vom Brunnen wo Father Placid mit drauf ist)…

vorschau1 vorschau2

22.09.2015

Father Placid hat sein Koffer wieder bekommen und ist mittlerweile in seiner Heimat-Pfarrei angekommen. Morgen möchte er den Architekten in Hoima besuchen und erste Gespräche führen.

Hier ein Bild von vom Pfarrbüro von Father Placid…

Pfarrbuero-Placid

Ich war heute bei unserem Bürgermeister und habe ihn über den aktuellen Projektstand informiert. Er hat sich sehr gefreut und weitere Unterstützung durch die Gemeinde in Aussicht gestellt.

20.09.2015

Father Placid ist gestern Abend in Kampala angekommen. Heute morgen hat er gleich den Sonntags-Gottesdienst in dieser wunderschönen Kirche in Kampala besucht…

placid-kampala-kirche

Leider sind seine beiden Koffer gestern nicht mit angekommen, weshalb er heute noch einmal zum Flughafen muss. Hoffen wir, dass er seine Koffer recht bald wieder bekommt.

Der erste Weg führt Father Placid dann nach Hoima in seine heimatliche Pfarrgemeinde. Dort angekommen wird er umgehend den Architekten für das Waisenhaus kontaktieren um die weiteren Schritte zu besprechen.

Sobald Father Placid wieder in Bugahya ist und er eine gute Internetverbindung hat, wird er uns erste eigene Bilder vom Brunnen senden. Darauf können wir uns schon mal freuen 🙂

13.09.2015

Heute feierte die Konditorei Klaus aus Warngau ihr 25jähriges Jubiläum mit einem großen Straßenfest. Mit Livemusik-Band, Tanz, allerlei Spezialitäten, Kinderschminken und spektakulären Aufführungen war für Jung und Alt viel geboten.
Die Darsteller der Aufführung „Sister Akt“ haben nach ihrer Aufführung im Publikum für das Waisenhaus von Father Placid gesammelt. Dabei kamen stolze 430,- Euro, welche der Jubilar auf 500,- Euro aufrundetet, zusammen. Vielen Dank für das schöne Fest und die regelmäßige Unterstützung von sozialen Projekten. Einen Teil der Einnahmen spendet die Konditorei Klaus dem Schulprojekt von Christine und Siggi Weber.

Hier ein paar Impressionen vom Jubiläumsfest…

Jub25-1-bearb

Jub25-2-bearb

Jub25-3-bearb

Jub25-4-bearb

Jub25-5-bearb

Die großzügige Spende wurde Father Placid direkt ausgehändigt…

Jub25-6-bearb

…der sich mit „Danke, Danke, Danke, in meiner Sprache heißt das Webale muno“ herzlichst bei Allen bedankte.

11.09.2015

Heute traf ich mich mit Father Placid und Christine und Siggi Weber aus Warngau.
Wir haben Siggi und Christine für das Projekt „Waisenhaus für Bugahya“ um Rat gefragt, da die beiden bereits im Senegal eine Schule erfolgreich gebaut haben.

Die beiden haben uns sehr viele wertvolle Tipps gegeben, die wir für unser Projekt gerne übernehmen werden. Danke Christine und Danke Siggi!!!

Webers-bei-manfred

Wenn Sie mehr über das Projekt von Christine und Siggi erfahren möchten, können Sie auf den folgenden Link klicken…

http://www.strassenkinder-senegal.de

09.09.2015

Aufgrund des Zeitungsartikels am 21.08.2015 kamen unglaubliche 850,- Euro Spendengelder auf unser Spendenkonto für das Waisenhaus in Bugahya. Vielen Dank an die großzügigen Spender und vor allem dem Holzkirchner Merkur für seine Unterstützung. Die Spenderliste wurde aktualisiert.

Außerdem wurde für das Projekt Waisenhaus für Bugahya im Menü „Projekte“ die neue Unterseite Waisenhaus Schritte – Steps angelegt. Auf dieser Seite können Sie die Details zum Projekt jederzeit verfolgen.

Am kommenden Freitag den 11.09.2015 kommt Father Placid noch einmal zu mir um die weitere Vorgehensweise zu besprechen und die letzten Details auf der Seite Über Father Placid abzuschließen. Am Montag den 14.09. reist Father Placid aus Warngau ab. Er hat noch ein paar Tage in München zu tun und fliegt am Freitag über -Frankfurt-Brüssel-zurück nach Kampala. Dort möchte er am Samstag Abend ankommen. Danach reist er von Kampala nach Hoima in seine Pfarrgemeinde und tritt dort seinen normalen Dienst wieder an. Mit dem Architekten aus Hoima möchte er so schnell wie möglich Kontakt aufnehmen. Der Architekt soll den Beginn der Bauarbeiten für das Waisenhaus in Bugahya einleiten. Die notwendigen Schritte dazu finden Sie hier…

21.08.2015

Der Holzkirchner Merkur unterstützte unsere Initiative erneut mit einem redaktionellen Beitrag – vielen Dank an das Team vom Holzkirchner Merkur und besonders Frau Kadach, die für ihren Beitrag sehr sorgfältig recherchierte und berichtete.

Dieser Zeitungsartikel und unsere Webseite soll alle Spender und Mitwirkende an diesem Projekt über die erfolgreiche Durchführung des Projektes informieren und nochmal unseren besonderen Dank und unseren vollen Respekt vor den großzügigen Spenden und Hilfen aussprechen. Ohne die vielen Spender wäre diese Projekt nicht möglich gewesen, was wieder einmal zeigt „gemeinsam sind wir besonders stark“.

Hier der heutige Artikel…

Ausschnitt-bearbeitet

20.08.2015

Heute ist Father Placid wieder bei mir um gemeinsam an der Projektseite für das Waisenhaus zu arbeiten. Außerdem möchte er den großzügigen Spendern etwas über sich erzählen, weshalb wir die Seite „Über Father Placid“ eingerichtet haben.
Heute habe ich das Hemd, eine original ugandische „Kitenge“ an, welches mir Father Placid als Geschenk mitgebracht hat…vielen Dank, lieber Placid.

1P0A9630-800px1P0A9636-800px

19.08.2015

Heute war Father Placid bei mir und wir haben zusammen am Projekt Waisenhaus für Bugahya gearbeitet.

06.08.2015

RÜCKBLICK…

Projekt „Trinkwasser-Brunnen für Pfarrer Placid“

Projektstart: 17.08.2014
Projekt abgeschlossen: 06.08.2015

Alle Überschüsse und weiteren Spendeneingänge bekommt Father Placid für den Erhalt des Brunnens und vor allem für das geplante Waisenhaus. Sobald wir mit Father Placid persönlich über das Projekt „Waisenhaus“ gesprochen haben, werden wir dazu hier weitere Informationen einstellen.

06.08.2015

GESCHAFFT!!! DER BRUNNEN IST FERTIG!!! 😀

Vorher-Nachher

„Warngau-hilft“ bedankt sich bei alle Beteiligten und vor allem bei allen Spendern ganz herzlich!!! Nur gemeinsam war dieses Ziel zu erreichen.

Heute bekam ich vom Kinderhilfswerk Deutschland die Nachricht, dass der Brunnen in Bugahya fertig ist. Der Brunnen versorgt nun die ca. 162 Einwohner von Bugahya mit sauberen Trinkwasser. Folgende Fotos wurden uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt…

BF-1

 Bildquelle: Kinderhilfswerk

BF-5

BF-4

 

Bildquelle: Kinderhilfwerk

05.08.2015

Heute hat Father Placid ein Foto vom Bohrloch an mich weitergeleitet.Er befindet sich ja derzeit noch in Fulda aber seine Mutter hat ihm dieses Bild zukommen lassen…

Foto

Jetzt muss nur noch eine Betonplatte um das Bohrloch gegossen werden auf welcher dann die Schwengelpumpe montiert werden kann. Das soll umgehend gemacht werden. Das bedeutet, es dauert nicht mehr lange bis die Einwohner von Bugahya sauberes Trinkwasser direkt im Dorf aus der Quelle hochpumpen können 🙂

Dieses blaue Rohr führt nun bis zum Grundwasser. An die Schwengelpumpe wird eine lange Saugleitung angeschlossen die bis in die Wasserquelle führt. Das Rohr gewährleistet, dass die Saugleitung bei Bedarf jederzeit ohne Probleme erneuert werden könnte.

pumpe

Fertig soll das Ganze dann in etwa so aussehen…

brunnen

Bildquelle: Kinderhilfswerk

21.07.2015

12:00 Uhr

Ich habe Father Placid angerufen und wir haben ca. 20 Minuten gesprochen.

Also: So wie es ausschaut ist die Bohrung gemacht. Jetzt muss „nur“ noch die Pumpe eingebaut werden und ein Sockel betoniert werden. Das soll nun so schnell  wie möglich gemacht werden. Vielleicht ist ja nächste Woche der Brunnen tatsächlich schon fertig! Juchuuuu!

Es wird dann auch nicht sehr lange dauern bis ein paar Fotos vom Kinderheilfswerk kommen werden. Darauf freuen wir uns ganz besonders…zu sehen wie der Brunnen sauberes Wasser liefert. Father Placid und wir sind allen Spender sehr, sehr dankbar.

Jetzt wo Father Placid in Deutschlad ist, ist auch die Kommunikation zu Ihm viel leichter. Wir haben vereinbart, dass ich von ihm jetzt nach und nach so viele Informationen wie nur möglich zum geplanten Waisenhaus in Bugahya bekomme.

Father Placid ist bis 16.08.2015 in Fulda und kommt ab 17.08.2015 wieder zu uns nach Warngau. Wir freuen uns ihn wieder zu sehen!

11:27 Uhr

Father Placid teilt mir per Facebook mit: „ich habe Mama telefoniert und sagte die Bohrung ist fertig und nächste Woche beginnt Bau“…

19.07.2015

Father Placid ist in Frankfurt angekommen. Er teilte mir per Facebook mit, dass er bald in Warngau sein wird. Genaueres weis ich noch nicht.

07.07.2015

Unsere Rückfrage hatte Früchte gezeigt 🙂

Der Projektleiter hat sich mit Father Placid abgesprochen und es wurde vereinbart, dass der Brunnen IM JULI 2015, also in diesem Monat, gebohrt werden soll. Natürlich wieder mit der Bemerkung „wenn nichts Unvorhersehbares dazwischen kommt“.
Ich habe eben mit Frau Thomé vom KHW telefoniert und diese Mitteilung auch schriftlich erhalten.

Hoffen wir, dass es klappt!!!

Sobald sich etwas tut…werde ich wieder berichten 🙂

06.07.2015

Die Kommunikation nach Uganda ist nicht einfach und die dortigen Firmen kann man nicht mit deutschen Standards vergleichen. Der Projektleiter ist schwer zu erreichen und er macht auch leider keine zuverlässigen Aussagen über einen festen Bohrtermin. So verzögert sich die Brunnenbohrung von einem Monat auf den anderen. Das Kinderhilfswerk in Deutschland macht jetzt mehr Druck, aber ob das wirklich viel bewirkt wage ich langsam zu bezweifeln. Der Brunnen ist bezahlt und wird gebaut das steht fest, nur wann kann mir niemand sagen. Das ein Projekt in Uganda seine Schwierigkeiten machen wird war mir schon bewusst, aber dass sich nach der Bezahlung alles noch so lange hinzieht, damit habe ich nicht gerechnet.

Father Placid und seine Dorfbewohner warten schon so sehr auf den Brunnen und sind langsam enttäuscht. Wir sind der Willkür und der Mentalität der beauftragen Firma ausgeliefert und können nur hoffen, dass das Kinderhilfswerk sich mehr hinter uns stellt.

15.05.2015

Heute hat uns Father Placid eine Nachricht per E-Mail gesendet. Gestern haben ihn die
Arbeiter von der Bohrfirma im Dorf besucht und ihm mitgeteilt, dass sie im Moment
aufgrund des Regens nicht kommen können. Sie werden Ende Juni/Anfang Juli kommen, wenn das Land wieder trocken ist.

Anmerkung von mir:

Da es in Uganda nur ganz wenige asphaltierte Straßen gibt (soweit ich weis, gibt es nur
eine einzige asphaltierte Hauptstraße die durch Uganda führt), verwandeln sich bei Regen die „Straßen“ in Schlammpisten. Da gibt es mit dem Bohrgerät kein Durchkommen mehr…

schlammpiste

05.05.2015

Heute hat mich Frau Thomé vom Kinderhilfswerk Deutschland angerufen und mich über den aktuellen Stand informiert. Es ist alles am laufen. Frau Thomé war vor Kurzem selbst in Uganda (aber nicht in Bugahya) und hat persönlich mit dem Projektleiter gesprochen. Folgende Hintergründe tragen zu den Verzögerungen bei…

1. Durch das Erdbeben in Nepal hatte das KHW sehr viele dringendere Organisations-Arbeiten abzuarbeiten, wofür ich vollstes Verständnis habe.

2. Die Frau vom Projektleiter musste leider erneut operiert werden (das ist bereits geschehen) und deshalb ist/war der Projektleiter nochmal aus Uganda abgereist.
Wir wünschen ihr eine gute Genesung!

3. Die vor Ort verbliebene Mitarbeiterin des Projektleiters, die sich auch um das Projekt in Bugahya kümmert, ist schwanger geworden. Hallo Leben…herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs!

4. In Uganda hat man auch viele andere Projekte am Laufen und unser Projekt muss da halt so eingefügt werden, wie es die dortigen Bedingungen möglich machen.

Aber wir brauchen uns keine Sorgen zu machen!!!

Das Projekt ist am Laufen und wird mit Sicherheit in den nächsten Wochen durchgeführt. Ich habe Frau Thomé gebeten, von der Mitarbeiterin einen Termin zu erbitten. Sobald Frau Thomé weitere Informationen aus Uganda bekommt, informiert sie mich.

Wir müssen halt einfach noch etwas Geduld haben.

Unser ursprünglich realistisch und erreichbares Ziel, den Brunnen innerhalb 1 Jahres zu bekommen, ist noch lange nicht gefährdet. Ich hoffe, dass der Brunnen sogar schon fertig ist, bevor Pfarrer Placid wieder nach Deutschland kommt. Das wäre sehr schön, warten wir ab wie es kommen wird.

Somit ist alles noch „im grünen Bereich“ 😉

02.05.2015

Da ich bis heute weder von Father Placid noch vom Kinderhilfswerk etwas gehört habe, schrieb ich Father Placid per Facebook an und fragte nach wie weit der Brunnenbau vorangeschritten ist. Als er dann zurück schrieb: „Hallo mein Freund Manfred, bis jetzt habe ich nichts gehört über Wasser Bohrung!!!! Ich verstehe nicht warum!!!“ war ich sehr enttäuscht. Ich glaubte in der Zwischenzeit müsste der Brunnen bereits fertig oder wenigstens in Arbeit sein. Nein, nichts! Das war sehr enttäuschend.

Ich versprach ihm mich gleich heute darum zu kümmern, was ich auch bereits erfüllt habe. Eine E-Mail mit der dringenden Bitte um einen Anruf habe ich bereit an das KHW gesendet. Sobald ich eine Antwort habe, werde ich hier berichten.

Wann kommt Father Placid wieder nach Warngau?

Da Father Placid bei unsere Facebook-Chat schrieb: „…aber ich habe Hoffnung das der Brunnen noch vor meiner Reise nach Deutschland fertig wird…“ fragte ich ihn, ob es schon konkrete Informationen dazu gibt, wann er wieder in Warngau sein wird.

Seine Antwort: „…ich komme nach Warngau im August vom 17.08. bis 14.09.2015…“ (das ist aber noch unverbindlich und vom Ordinariat noch nicht bestätigt)

02.04.2015

Heute gibt es erfreuliche Nachrichten vom Kinderhilfswerk. Unsere Restzahlung ist mittlerweile angekommen und wurde bereits nach Uganda weitergeleitet. Laut Aussage von Frau Thomé vom KHW kann man vorsichtig abschätzen, dass in vielleicht 4-5 Wochen der Brunnen in Bugahya fertig sein müsste (ohne Gewähr, da in Uganda immer wieder mit unvorhersehbaren Problemen gerechnet werden muss).

Der Projektleiter selbst ist wieder in Uganda. Seiner Frau geht es etwas besser und sie hofft bald nachreisen zu können. So hat sich jetzt alles wieder zum Guten gewendet.
Danken wir dem Herrn dafür!

13.03.2015

Unsere Restzahlung an das KLW wurde vertragsgemäß erfüllt.

Beim heutigen Telefonat mit dem Kinderhilfswerk habe ich mitgeteilt bekommen, dass durch den Wasserfund (bei der Messung) dem Brunnenbau nichts mehr im Wege steht. Daher wurde veranlasst, die vertragliche Restzahlung von 8.500,- Euro an das KHW zu überweisen. Leider verzögert sich der Bau des Brunnen erneut, weil die Frau vom Projektleiter immer noch schwer krank ist und er wieder zu ihr nach Kanada fliegen musste. Wann er wieder nach Uganda kommt weis noch niemand. Wünschen wir der Frau eine baldige Genesung! Normalerweise wäre der Brunnenbau nach der einer erfolgreichen Messung nach etwa 2-3 Wochen erledigt. Unter diesen traurigen Umständen müssen wir weiterhin noch etwas Geduld haben.

26.02.2015

Der hydrologische Bericht aus Uganda ist da!

hydro1

Copyright: Kinderhilfswerk Stiftung Global-Care (Nachweisfoto)

Es musste an mehreren Stellen gemessen werden, da anfangs kein Wasser gefunden wurde. Doch dann wurde endlich Wasser gefunden.

Berichtsergebnisse:

Der Boden im Bereich der Fundstelle hat folgende Beschaffenheit:

0 –   13 Meter Tiefe = ziemlich weicher Boden
13 –   50 Meter Tiefe = breit gebrochene Gesteinsformation
50 – 100 Meter Tiefe = sehr harte Gesteinsformation

Ab 55 Meter Tiefe wurde Wasser gefunden.   

Dieser Bereich ist zum Bohren gut geeignet!!! 

Der Hydrologe empfiehlt einen bestimmten Bereich um die Wasserstelle als Wasserschutzgebiet einzuzäunen um diesen Bereich vor Kontaminierung mit unerwünschten Stoffen zu schützen.

Sobald ich vom KHW (Kinderhilfswerk) mehr weis, berichte ich wieder.

19.02.2015

WASSER GEFUNDEN!!! Der Hydrologe hat eine Wasserquelle gefunden!

Heute morgen hat uns Father Placid viele neue Bilder gesendet. Die von der hydrologischen Messung habe ich unten beim Bericht vom 18.02.2015 eingefügt.

Father Placid möchte aufgrund des erfolgreichen Wasserfundes ein Waisenhaus in Bugahya bauen. Alle Informationen zu diesem Projekt gibt es hier…

http://warngau-hilft.de/projekte/waisenhaus-bugahya/

Tagesaktuelle Informationen werden wie immer hier unter „Aktuelles-Historie“ eingetragen.

18.02.2015

Heute hat sich Father Placid gemeldet und mir berichtet, dass der Hydrologe momentan im Dorf Bugahya das hydrologische Gutachten (Assessment) erstellt. 😉
Sobald das Gutachten vorliegt, werde ich wieder berichten. Juchu, es geht weiter,
unsere Gebete wurden erhört, Dank sei Gott dem Herrn. Amen.

IMG_20150216_104754 IMG_20150216_105401 IMG_20150216_110825 IMG_20150216_120925 IMG_20150216_135059

IMG_20150216_135032

08.02.2015

Liebe Gemeinde, irgendwie ist das Projekt „Brunnen für Placids Heimatdorf“ ins Stocken geraten. Die Frau vom Projektleiter in Kanada ist schwer krank und deshalb war er lange Zeit an ihrer Seite und von seiner Arbeit in Uganda aufgehalten worden. Ob der Projektleiter jetzt wieder in Uganda ist, weis ich nicht. Ich muss auf Antwort vom Kinderhilfswerk warten. Deshalb lasst uns beten! Beten wir für das Projekt und Father Placid.

„Im Namen des Vaters, des Sohnes und den heiligen Geistes, Amen.
Himmlischer Vater, im Namen Deines innig geliebten Sohnes Jesus Christus unseres Herrn, bitten wir Dich, lass alles Notwendige so geschehen, dass der Brunnen in Father Placids Dorf schon recht bald gebaut werden kann. Herr, bitte beschütze Father Placid und seine Werke und gib ihm die Kraft die er dafür benötigt. Amen.“

30.12.2014

Obwohl wir unser gestecktes Ziel bereits erreicht und auch schon mehrfach darüber berichtet haben, erreichen uns weiterhin Spendengelder.

Vielen, vielen Dank dafür!

Wir verwenden die Spendengelder zur Förderung des Dorfes Bugahya, dem Heimatdorf von Pfarrer Placid Tuliganyirwa.

Heute erreichte uns eine private Spende von 1.000,- Euro von einer einzigen Familie.
Unsere Hochachtung für so viel Großzügigkeit!

24.12.2014

Die Aktion „Warngau hilft“ wünscht allen Menschen auf dieser Erde frohe Weihnachten, Frieden und ein würdiges Leben.

weihnachtskarte-2

19.12.2014

Liebe Leser, die Initiatoren der Sammelaktion „Warngau hilft“ wurden von uns auf die mögliche Verwechslungsgefahr hingewiesen. Daraufhin wurde deren Sammelaktion nun in „Warngau gemeinsam“ umbenannt. Wir haben uns sehr sachlich geeinigt und am Ende wurde eingesehen, dass die Verwendung der Überschrift „Warngau hilft“ leicht zu Missverständnissen hätte führen können. 5 von 6 Aufstellern wurden bereits umbenannt. Der 6. wird am Montag noch umbenannt.

Hinweis: Auch wenn die Initiative „Warngau hilft“ (noch) kein Copyrightzeichen verwendet, ist der Begriff „Warngau hilft“ mittlerweile alleine durch die erfolgreiche Etablierung, die Internetdomain, die Verwendung in allen Postern/Flyern, automatisch vom Urheberrecht geschützt.

19.12.2014 – geschafft

Da das Spendenziel für das Projekt „Trinkwasser-Brunnen für das Heimatdorf von Pfarrer Placid“ mittlerweile erreicht wurde, können wir heute dem Dorf Bugahya, offiziell den lang ersehnten Brunnen schenken. Der Brunnen wird im 1. Quartal 2015 durch das Kinderhilfswerk gebaut werden. Wir berichten dann hier wieder darüber.

Wir freuen uns, dass wir dem Dorf Bugahya heute einen Trinkwasserbrunnen im Wert von 10.000,- Euro spendieren können. Diese Urkunde soll an diese erfolgreich durchgeführte Aktion erinnern…

Urkunde-mit-Schleife

Unser „Weihnachtsgeschenk“ für das Dorf Bugahya übergeben wir hiermit offiziell an Father Placid Tuliganyirwa. Die Originalurkunde werden wir Father Placid noch einmal persönlich überreichen, sobald er wieder bei uns in Warngau ist.

In einem Gespräch mit dem Holzkirchner Merkur wurde heute abgeklärt, dass eine Berichterstattung in diesem Jahr leider aus internen Gründen nicht mehr möglich ist. Aber im Januar ist es wieder möglich einen Bericht zu bekommen bei dem wir uns bei allen Spendern herzlich bedanken können. Schließlich sollen die Spender ja auch erfahren, dass ihre Spende angekommen ist.

18.12.2014

Allgemeine Information unserer Initiative „Warngau hilft“

Um Missverständnisse und Fragen präventiv zu vermeiden, möchte ich heute eine Information herausgeben.

Die bis 22.12.2014 laufende Spendenaktion, die sich als Überschrift den
Titel „Warngau hilft“ ausgesucht hat und mit solchen Aufstellern…

Foto-wh-sysrien-afganistan

…Spendengelder für unsere Warngauer Flüchtlinge Geld sammelt, ist KEINE Aktion unserer Initiative „Warngau hilft„!!!

Hinweis:

Diese Aktion finden wir sehr gut und sehr lobenswert. Ich habe heute auch schon Geld in ein Sparschwein eingeworfen und letzte Woche der syrischen Familie einen Elektroherd gratis angeschlossen. Ich/wir finden es schön, dass viele Warngauer die Flüchtlinge herzlich betreuen und sich um unsere Mitmenschen sehr bemühen.

Aufruf:

Die Initiative „Warngau hilft“ würde sich freuen, wenn die Warngauer ihr großes Herz auch bei dieser Aktion beweisen und fleißig spenden. Trotz der missverständlichen Überschrift.

Aufklärung (unser Anliegen, weshalb wir diese Information herausgegeben haben):

Auch wenn in dem Text der Aufsteller sehr deutlich steht für welchen Zweck gesammelt wird, kann es in der Eile passieren, dass der Eine oder Andere nur aufgrund der Überschrift denkt, die Spende gehe an unseren sehr beliebten Urlaubspfarrer Placid Tuliganyirwa. Dem ist nicht so!

Sollte die inzwischen sehr bekannte Überschrift „Warngau hilft“ dieser Sammelaktion etwas mehr Einnahmen verschaffen, dann freut uns das sehr. Wir hoffen aber auch, dass es zu keinem Ärger aufgrund dem Begriff „Warngau hilft“ kommen wird. Das der Begriff „Warngau hilft“ ohne jegliche Rückfrage verwendet wurde, liegt in der Verantwortung der Initiatoren dieser Sammelaktion und nicht bei unserer Initiative.

Deshalb weisen wir darauf hin:

Falls es aufgrund der Überschrift „Warngau hilft“ bei dieser Sammelaktion zur irgendeiner Verärgerung von Spendern (Täuschung) kommen sollte, so bitte ich/bitten wir die verärgerten Spender sich damit an die Initiatoren dieser Sammelaktion zu wenden.  

03.12.2014

Heute kam die Bestätigung vom Kinderhilfswerk, dass unsere Anzahlung angekommen ist. Das bedeutet jetzt geht es in Uganda mit dem Assesment (der hydrologischen Messung) weiter. Sobald diese Messung durchgeführt wurde steht fest, an welcher Stelle im Dorf der Brunnen gebohrt wird.

Die Spendeneingänge von unserem Infostand am Weihnachtsmarkt, vom Adventskranzverkauf des Pfarr-Gemeinderates und die laufenden Spendeneingänge habe einen neuen Kontostand bewirkt. Details in der Spenderliste…

Balken-90-prozent

Wichtiger Hinweis an alle Spender! – Überschüsse werden auch gebraucht!

So wie es ausschaut werden wir einen Überschuss an Spendengelder zusammen bekommen (es stehen noch zugesagte Spenden aus). Überschüsse werden für den Erhalt des Brunnes in Pfarrer Placids Heimatdorf angespart. Wahrscheinlich werden wir auch Geld für Lernmaterial, also für die Zukunft der Kinder, an Pfarrer Placid für sein Dorf weiterleiten. Wir denken damit dem Spenderwillen zu 100% erfüllen.

Wir bitten Sie, falls Sie eine Spende abgeben wollen, diese auch bei erreichtem Ziel immer noch abzugeben. Pfarrer Placid und die Kinder seines Dorfes werden es Ihnen danken! 

 

01.12.2014

Heute kam die unterzeichnete Vereinbarung vom Kinderhilfswerk zurück 😉
Damit ist der Brunnen jetzt ganz offiziell in Auftrag gegeben.
Voraussichtlich wird der Brunnen im ersten Quartal 2015 gebaut.
Ich habe Pfarrer Placid eine E-Mail mit der frohen Botschaft gesendet und bin
gespannt auf seine Antwort.

Vom Infostand am Weihnachtmarkt habe ich heute 320,- Euro auf das Spendenkonto eingezahlt.

Vom Pfarrgemeinderat wurden heute aus dem Adventskranzverkauf 860,- Euro gespendet…vielen, vielen Dank!!! Vom Weihnachtsmarkt (Riesen-Stollen gespendet von der Konditorei Klaus) kommt noch etwas hinterher…

30.11.2014

Placid hat geschrieben:

Hallo Manfred, dass ist ganz toll von Dir!!! Wir danken dem Herrn für Dich und sehen es als Geschenk an für uns in Uganda und besonders für unser Dorf Bugahya. Wir finden es toll, was ihr da macht und freuen uns sehr.

Viele liebe Grüße an alle Warngauer und alle Spender!!!

Weihnachtsmart am Rathausplatz in Warngau.

Nähere Informationen zu dieser Aktion findet man hier…

wm-3

28.11.2014

Heute wurde die schriftliche Vereinbarung zwischen dem Kinderhilfswerk und „Warngau hilft“ unterzeichnet. Eine Anzahlung von 1.500,- Euro wurde daraufhin sofort angewiesen (die wird vermutlich am Dienstag vom Pfarrbüro Warngau durchgeführt). Sobald die Anzahlung beim KHW angekommen ist, wird die hydrologische Messung vor Ort durchgeführt. Nach dem Ergebnis von der Messung kann dann, wenn alles OK ist, der Brunnenbau in Auftrag gegeben werden. Bis jetzt läuft alles bestens 😉

23.11.2014

Heute fand der Adventskranzverkauf vom Pfarrgemeinderat statt.

22.11.2014

Im Gelben Blatt wurde ein Bericht über unsere Initiative veröffentlicht.

Bericht 22-11-2014

18.11.2014

Vor genau 3 Monaten habe ich Pfarrer Placid versprochen mich über die Möglichkeiten zu informieren, wie so ein Brunnenbau in seinem Heimatdorf Realität werden könnte. Seitdem ist enorm viel passiert und es sind bereits fast 6.000,- Euro auf dem Spendenkonto angekommen. In nur 6 Wochen wurden über die Hälfte der benötigten 10.000,- Euro gespendet, toll (Kontoeröffnung war am 6.10.2014) ! Herzlichen Dank an alle Spender!

Wenn das Projekt so weiter geht, dann müssten wir bis Mitte/Ende Februar das Geld zusammen haben. Die hydrologische Messung, also wo genau der der Brunnen gebohrt werden soll/kann, ist von mir bereits beim Kinderhilfswerk in Auftrag gegeben worden. Da Uganda fast am Äquator liegt, herrscht dort das ganze Jahr über ein gleichmäßiges Klima (in etwa 21-28°C), so dass die Brunnenbohrung jederzeit durchgeführt werden kann.

Wir wünschen uns, dass wenn Pfarrer Placid in 2015 wieder als Urlaubsvertretung zu uns kommt, der Brunnen im Dorf bereits sprudelt.

Mit dem Kinderhilfswerk wurden heute einige wichtige Dinge besprochen. Weitere Informationen gibt es sobald ich konkrete Entscheidungen mitteilen kann 😉

Außerdem wurde heute auch die Infotafel für den Warngauer Weihnachtsmarkt am 30.11.2014 fertig gestaltet und bestückt…

Infotafel-2 Infotafel komplett-2

13.11.2014

Wir haben jetzt über die Hälfte erreicht! Vielen Dank an alle Spender!!!

Hoffentlich bleibt die Spendenbereitschaft weiterhin aufrecht erhalten. Es wäre doch traurig, wenn wir im Gemeindebereich Warngau es nicht schaffen würden, die benötigten 10.000 Euro zusammen zu bekommen. Eine große Hoffnung liegt noch bei den Geschäftsleuten, die vielleicht in der Vorweihnachtszeit lieber spenden als hunderte Weihnachtskarten versenden (die nach Weihnachten im Papierkorb landen).

Unser Ziel ist es, bis Ende Februar das Geld zusammen zu haben, um die Bohrung offiziell beauftragen zu können. Hebt uns die Daumen!

Balken-51-prozent

09.11.2014

Pfarrer Placid hat sich aus Uganda gemeldet. Er hat immer viel mit Gottesdiensten zu tun und durch die weitläufige Landschaft ist er dadurch auch immer viel unterwegs. Deshalb freuen wir uns jedes Mal sehr, wenn wir wieder etwas von ihm hören.

Diese Woche bekam er für seine Arbeit eine Ziege geschenkt…

placid-ziege

Für das Brunnenbohrprojekt ist jetzt als nächster Schritt eine hydrologische Messung notwendig. Mit dieser Messung kann der genaue Standort für die Brunnenbohrung festgelegt werden. Dafür werden jetzt, nach den bereits erfolgten Besichtigungen der Ingenieurin, weitere Vorleistungen vom Kinderhilfswerk erbracht.

Ich werde mich am morgigen Montag bei Frau Tohmé  vom Kinderhilfswerk in Deutschland melden und nachfragen, wie das jetzt weiter geht und wie viel Geld wir dafür an das Kinderhilfswerk zahlen sollen.

Sobald ich mehr weis, werde ich berichten.

05.11.2014

Heute wurden wir gebeten den Video über die Spenden-Wanderung nach Nüchternbrunn zu löschen (Details weiter unten beim ehemaligen Video!).

Am gestrigen Dienstag trafen sich alle Mitglieder der Initiative „Warngau hilft“ zu einer Sitzung/Besprechung im Pfarrbüro Warngau. Es wurde über den Erfolg der vergangenen Aktionen und den aktuellen Stand berichtet. Außerdem wurde über neue Aktionen, Möglichkeiten und die Vergabe der Verantwortlichkeit für den zu bohrenden Brunnen gesprochen. Es kamen dabei sehr viele gute Ergebnisse zu Stande, so dass es mit viel Engagement weiter gehen kann. Über Aktionen wird aber erst dann berichtet, wenn diese „in trockenen Tüchern“ sind.

03.11.2014

Nachdem unsere letzte Aktion nun doch schon ein paar Tage her ist, lassen leider auch die Spendeneingänge im Moment stark nach. Es kommen zwar immer noch Spenden herein, aber die Spendenbereitschaft hat leider stark nachgelassen. Wir sind für jede Spende sehr dankbar und haben noch einen weiten Weg vor uns.
Der aktuelle Kontostand beträgt heute 4020,- Euro. Vielen Dank an alle Spender!!!

Balken-40-prozent

25.10.2014

Heute hat der Holzkirchner Merkur über unsere durchgeführte Aktion „Spendenwanderung nach Nüchternbrunn“ berichtet.

Vielen Dank an Frau Hager vom Merkur!!!

Wir hoffen durch diesen Zeitungsbericht viele Menschen zu erreichen, die uns mit einer Spende unterstützen wollen. Jeder Euro kommt direkt an, dafür stehen wir mit unseren Namen und geben Ihnen unserer Garantie. Unsere Initiative ist 100% ehrenamtlich organisiert. Kosten für das Spendenkonto, diese Webseite, Druckkosten für Poster usw. übernehmen unsere Sponsoren. Falls Sie noch Fragen an uns haben, klicken Sie bitte vorher hier!

Unseren Video zu dieser Aktion finden Sie, indem Sie einfach auf dieser Seite bleiben und etwas herunter scrollen bis zum 22.10.2014.

Wenn Sie diese Seite ganz nach unten scrollen, können Sie den gesamten Verlauf unserer Initiative zurückverfolgen.

So, und hier nun der heutige Zeitungsbericht…

seite vom 25-10-2014-verpixelt

Quelle: Holzkirchner Merkur vom 25./26..10.2014

Bericht vom 25-10-2014

Quelle: Holzkirchner Merkur vom 25./26.10.2014

 

23.10.2014

Vielen Dank an die Spender aus den letzten Tagen. Hier der aktuelle Stand auf dem Spendenkonto. Die Spenderliste wurde aktualisiert.

Balken-20-prozent

Heute wurde mit dem Kinderhilfswerk in Deutschland telefoniert und uns die Ergebnisse aus den beiden Besuchen der Ingenieurin vorort mitgeteilt.

Das Bohren eines „normalen“, sogenannten „flachen Brunnen“ mit einer Bohrtiefe von 40 bis 100 Meter, hat laut Einschätzung der Geologin eine Erfolgsaussicht von 90%!

Hurra! Das war es was wir hören wollten.

Der nächste Schritt wäre nun ein qualifizierter Test, ein sogenanntes geologisches Assessment. Da dieses aber größere Kosten verursacht als die bisherigen Vorortbesuche und Einschätzungen, kann dieser Test erst bei Auftragserteilung durchgeführt werden. Das ist logisch und verständlich.

Jetzt müssen wir zuerst das notwendige Geld zusammenbekommen, wobei wir auf IHRE Unterstützung angewiesen sind.

22.10.2014

Trotz Kälte, Wind und Nässe haben wir heute unsere Spenden-Wanderung nach Nüchternbrunn erfolgreich durchgeführt. Der Einladung mit uns mitzuwandern ist leider nur 1 Person gefolgt. Den Anderen war das Wetter vermutlich zu schlecht, die werden vermutlich gedacht haben „bei so einem Wetter wird das sicher verschoben“.

Doch da der Winter quasi vor der Tür steht, haben die Schulleitung, die Lehrkräfte und wir gemeinsam beschlossen die Wanderung wie geplant durchzuführen. Auch wenn es zum Wandern teilweise ziemlich unangenehm war. Die Schüler haben aber auf alle Fälle tapfer durchgehalten und waren dabei auch noch sehr fröhlich. Danke dafür!

Heute (23.10.) wäre die Spenden-Wanderung schon nicht mehr möglich gewesen. Hier der Blick aus dem Fenster am Morgen.

foto-schnee

Dann hat sich bei der Aktion auch noch ein Mädchen mit einer rührenden Geschichte gemeldet. Deshalb möchte ich diese Geschichte hier kurz erzählen.

Die Reithamerin Franziska Hafner, dass ist dieses Mädchen, hat zusammen mit Ihren Freundinnen Verena Kirschenhofer und Sophia Wenzel aus Blumen vom elterlichen Gartenblumenbeet kleine Blumengestecke gebastelt und diese dann auf der Straße verkauft. Sie verlangten 25 Cent „oder was es Ihnen wert ist“ dafür. Mit dieser vorbildlichen Aktion haben die Mädchen 13 Euro zusammenbekommen die Ihre Eltern nun auf unsere Spendenkonto überweisen werden.

Frau Schaffner von der Grundschule Warngau teilte uns mit, dass auch andere Schüler Geld gesammelt haben. Diese möchten wir hier natürlich nicht unerwähnt lassen. Frau Schaffner meinte „am besten sammeln wir Lehrkräfte die Spenden ein und machen dann eine gemeinsame Überweisung“. Vielen Dank Frau Schaffner für dieses Angebot!

Daher bedanken wir uns an dieser Stelle bei allen Schülern der Grundschule Warngau ganz herzlich!

Hier noch ein paar Bilder von der Aktion…

1P0A2130-800px 1P0A2140-800px  1P0A2319-800px IMG_3453

Obwohl es sehr anstrengend, nass und kalt war, hatten wir großen Spaß!

21.10.2014

Heute hat der Holzkirchner Merkur über unsere Initiative berichtet und zur Begleitung unserer morgigen Spendenwanderung eingeladen. Vielen Dank an Frau Hager vom Merkur!!!

Der Onlinebericht von Merkur Online ist hier zu finden…

seite vom 21-10-2014-verpixelt

Quelle: Holzkirchner Merkur vom 21.10.2014

Bericht vom 21-10-2014

Quelle: Holzkirchner Merkur vom 21.10.2014

20.10.2014

Heute fand ein Telefonat zwischen Frau Tohmé vom Kinderhilfswerk in Deutschland und Manfred Meier statt. Nachdem die Ingenieurin und ihr Kollege bereits am vergangenen Freitag vorort bei Pfarrer Placid im Dorf gewesen waren, versucht Frau Tohmé die Ingenieurin zu erreichen. Sie möchte abklären, ob die Ingenieurin ein offizielles OK für die geplante Bohrung geben kann. Es sieht alles schon mal gut aus.Vielen Dank an das Kinderhilfswerk global Care!

Anmerkung:

Die Kommunikation nach Uganda ist nicht im geringsten vergleichbar mit der Kommunikation wie wir sie in Europa und der westlichen Welt kennen. Wer sich ein klein wenig über Uganda informieren möchte, dem empfehlen wir sich dieses Video anzusehen. Dieser Video ist ein Reisebericht und zeigt vom Leben einer selbständigen Uganderin, das quirlige Leben in der Hauptstadt Kampala, das karge Leben auf dem Land und wie die Bevölkerung ohne direkte Wasserversorgung und Elektrizität zurechtkommen muss. Außerdem gibt es Atemberaubende Einblicke in 2 Nationalparks, in die Flora und Fauna Ugandas und in das Leben der friedlichen Einwohner.

Quelle: Youtube

Heute hat sich auch Frau Hager vom Holzkirchner Merkur gemeldet und mitgeteilt, dass in der morgigen Ausgabe ein Textartikel über unserer Spenden-Wanderung erscheinen wird. Vielen Dank an den HK Merkur!

19.10.2014

Barbara Bader hat heute mitgeteilt, dass der Pfarrgemeinderat Warngau beschlossen hat 50% aus den Einnahmen des diesjährigen Adventskranzverkaufes für den Brunnen für das Heimatdorf von Pfarrer Placid zu spenden. Herzlichen Dank dafür!

18.10.2014

Heute hat uns Pfarrer Placid neue Bilder geschickt. Gestern waren die Ingenieurin und ein  Mitarbeiter vom Kinderhilfswerk wie versprochen in das Dorf Bugahya (Heimatdorf von Placid) gekommen um sich einen ersten Eindruck von der Situation zu machen.

Hier sehen Sie Pfarrer Placid (mit beiger Weste), die Ingenieurin (Mitte) mit ihrem Kollegen (Links) und im Hintergrund Mitbewohner vom Dorf. Pfarrer Placid und seine Freunde wollen den Mitarbeitern vom Kinderhilfswerk ihre Wasserquelle zeigen. Damit sie nicht den ganzen Weg laufen müssen, fahren sie so weit es geht mit den Motorrädern…

Bild4-KHW

Abfahrt zu der ca. 2,5 Km entfernten Wasserquelle…

Bild1-KHW

An der Wasserquelle angekommen…

Bild3-KHW

Pfarrer Placid freut sich jetzt schon darauf, wenn sein Dorf nicht mehr auf diese schmutzige Wasserquelle angewiesen ist. Man sieht es ihm an 😉

Bild2-KHW

Bild5-KHW

Pfarrer Placid schrieb:

„Ich war ganz glücklich weil die Mitarbeiter nett waren. Die Ingenieurin hat gesagt sie möchte nächste Woche wieder in das Dorf kommen. Leider bin ich da nicht da, weil ich für 5 Tage für einen geistlichen Rückzug (Besinnungstage) unterwegs bin. Ich melde mich übernächste Woche wieder!“

Pfarrer Placid und seine Dorfbewohner sind sehr, sehr dankbar für die Hilfe die sie aus Warngau bekommen.

17.10.2014

10:00 Uhr

Pfarrer Placid hat sich per Facebook-Nachricht gemeldet 😉

Er hatte wieder Kontakt mit den Mitarbeitern vom Kinderhilfswerk in Uganda. HEUTE wollen eine Projektleiterin und ein weiterer Mitarbeiter zu Placid ins Dorf kommen.
Hoffen wir, dass die Anreise unter einem gutem Stern steht und alles bestens klappt.

Pfarrer Placid meldet sich bald wieder.

8:30 Uhr

Die ersten Spenden treffen auf dem Spendenkonto ein und wurden in der Spenderliste eingetragen. Vielen Dank für die großzügigen Spenden. JEDER Euro hilft.

Balken-5-prozent-2

15.10.2014

Wir laden Sie ein uns bei unserer Spenden-Wanderung nach Nüchternbrunn zu begleiten!

Am Mittwoch, den 22.10.2014 um 9:00 Uhr geht es an der Grundschule Warngau los.

Mehr Infos zur Route finden Sie hier…

einladung-wanderung

Ein Klick aufs Bild zeigt eine Vergrößerung und mit dem Pfeil zurück kommen Sie zurück zur Seite!

14.10.2014

Weitere Poster werden aufgehängt.

Vielen Dank an Jakob Weiland, der die Verteilung in Osterwarngau und Wall übernommen hat!

An allen Anschlagtafeln in der Gemeinde und weiteren Geschäften…

Konditorei Klaus

logo-klaus

Schreibwaren Cornelia Kranz

Dorfladen Warngau

logo-dorfladen

Metzgerei Killer (alle Fillialen)

Grundschule Warngau

gs-warngau

Fotostudio Tanja Meier

logoschwarztm

logo-fotostudion-kasten

Vielen Dank an alle die uns unterstützen!

PS. Sorry, falls jemand nicht genannt wurde. Bitte einfach mitteilen!

13.10.2014

15:00 Uhr

Die ersten Geschäftsleute wurden über unsere Initiative informiert und haben die Poster und Handzettel gerne angenommen. Somit sollte schon mal gut über die Aktion informiert sein.

Da unsere Initiative „Warngau hilft“ heißt, bitten wir alle Gewerbebetriebe und auch die Privathaushalte der gesamten Gemeinde Warngau um großzügige Spenden. Jeder Euro hilft und kein einziger Cent geht verloren.

Die ersten Poster hängen an folgenden Orten aus:

Raiffeisen-Lagerhaus Warngau
raiba-lhg-banner

Getränke Deflorin Warngau
image-deflorin

EDEKA Deflorin Warngau

edeka

Gertrud Kunz, Physiotherapie Warngau

 

Raiffeisenbank Warngau

Logo-Raiba

Gemeinde Warngau

Logo-Gemeinde

Vielen Dank an alle die uns unterstützen!

10:00 Uhr

Nach einem Anruf bei der lokalen Presse hat sich Frau Katrin Hager vom Holzkirchner Merkur dazu bereit erklärt, abzuklären ob und wie man die Aktion „Spenden-Wanderung nach Nüchternbrunn“ vorab schon mal ankündigen kann. Interessierte Menschen sollen zum Mitwandern herzlich eingeladen werden! Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Frau Hager!

11.10.2014

Die Druckerei Norbert Janssen www.janssen-druck.de hat die Poster und Handzettel geliefert. Vielen Dank!!!

Wir hoffen, dass uns recht viele Geschäftsleute in Warngau die Poster aufhängen lassen um unsere Initiative auf diese Weise zu unterstützen 😉

druck1

Ein Klick aufs Bild zeigt eine Vergrößerung und mit dem Pfeil zurück kommen Sie zurück zur Seite!

druck2

10.10.2014

Heute hat das Senden der Bilder endlich geklappt 😉
Pfarrer Placid hat uns diese Bilder gesendet. Hier sehen Sie die Kinder auf dem Weg zur Quelle. Sie haben ca. 2,5 KM vor sich…

Ein Klick aufs Bild zeigt eine Vergrößerung und mit dem Pfeil zurück kommen Sie zurück zur Seite!

bild1-600px

bild2-600px

bild3-600px

An der Quelle angekommen werden die Kanister mit diesem schmutzigen Wasser gefüllt. Anderes Wasser steht Pfarrer Placids Dorf nicht zur Verfügung…

bild4-600px

Ein Klick aufs Bild zeigt eine Vergrößerung und mit dem Pfeil zurück kommen Sie zurück zur Seite!

IMG_20141007_150454

Hallo, alle mal herschauen 😉

IMG_20141007_150440

Die schweren Kanister werden auf dem Kopf getragen…

bild9-600px

bild8-600px

…und müssen jetzt wieder 2,5 KM zurück getragen werden…

bild7-600px

…der Weg ist mühsam, es ist heiß und schwül…

bild10-600px

Bis morgen…und übermorgen…und jeden Tag wieder aufs Neue.

09.10.2014

Heute bekam ich einen Anruf von einer Warngauerin von der ich schon lange nichts mehr gehört habe. Wir sind vor über 30 Jahren zusammen zur Schule gegangen. Sie wollte mir nur mitteilen, dass sie von der Gründung dieser Initiative sehr begeistert ist. Sie selbst kennt Pfarrer Placid auch und hat ihn auch schon unterstützt. Ihre nächste Aktion führt sie wie geplant durch und die Einnahmen daraus spendet sie dann unserer Initiative. Dank Dir Barbara Bader !

07.10.2014

9:00 Uhr

Die Webseite wird um die Hauptseite „Aktionen“ erweitert.

7:30 Uhr

Pfarrer Placid meldet sich per Facebook. Er bedankt sich bei Allen für das Engagement für die Initiative und versucht heute erste Bilder zu senden.
Die Kommunikation mit Uganda läuft nur über Mobilfunk und ist nicht so stabil wie wir es gewohnt sind. Daher ist die Kommunikation für Placid nicht sehr einfach.

06.10.2014

15:00 Uhr

Das Plakat und die Handzettel sind fertig gestaltet und bereits an die Druckerei gesendet worden.

Die Plakate sind für Geschäfte, Gaststätten, Schulen usw. gedacht, die unsere Initiative unterstützen wollen.

Plakat-Placid

Ein Klick aufs Bild zeigt eine Vergrößerung und mit dem Pfeil zurück kommen Sie zurück zur Seite!

Die Handzettel werden unter den Plakaten zum Mitnehmen ausgelegt und bei öffentlichen Aktionen (z.B. beim Weihnachtsmarkt) verteilt.

handzettel-placid-mitschatten

Ein Klick aufs Bild zeigt eine Vergrößerung und mit dem Pfeil zurück kommen Sie zurück zur Seite!

11:00 Uhr

Das Spendenkonto ist eröffnet und ab sofort aktiviert.

9:40 Uhr

Wir freuen uns, dass wir die Druckerei Norbert Janssen als Sponsor für unsere benötigten Drucksachen gewinnen konnten. VIELEN DANK dafür!!!

8:00 Uhr

Jakob klärt die die letzten Details für das Spendenkonto.

05.10.2014

Ein Werbeplakat für die Aktion „Brunnen für Placids Heimatdorf“ wird als 1. Entwurf erstellt. Das Spendenkonto wird sofort nach Verfügbarkeit noch nachgetragen.

plakat-entwurf1-Placid

Ein Klick aufs Bild zeigt eine Vergrößerung und mit dem Pfeil zurück kommen Sie zurück zur Seite!

Die Webseite wird um die Seiten „Spenderliste“ und „Sponsoren“ erweitert.

03.10.2014

Sobald mir Jakob die Kontodaten für das Spendenkonto übermittelt hat, können wir jetzt bereits beginnen über Facebook unsere Initiative der breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

02.10.2014

17:00 Uhr

Ein Entwurf für einen Infoflyer wird als Vorschlag an die Schulleitung der Grundschule Warngau gesendet.

Infoflyer-GS-Wa

Ein Klick aufs Bild zeigt eine Vergrößerung und mit dem Pfeil zurück kommen Sie zurück zur Seite!

15:00 Uhr

Eine Facebook Seite für die Initiative Warngau-hilft.de wurde eingerichtet.

FB-Screenshot2

Ein Klick aufs Bild zeigt eine Vergrößerung und mit dem Pfeil zurück kommen Sie zurück zur Seite!

13:50 Uhr

Die Lehrerkonferenz ist vorbei. Auch die Lehrer stehen hinter der geplanten Aktion und möchten mit dem Wandertag unsere Initiative unterstützen.

Der Wandertag nach Nüchternbrunn findet am Mittwoch den 22.10.2014 statt und startet um 9:00 Uhr an der Grundschule Warngau. Die 3. und 4. Klassen wandern mit einer leeren 1,5 Liter PET-Flasche nach Nüchternbrunn. Dort angekommen werden die Flaschen an der Quelle aufgefüllt und wieder zur Schule zurück gebracht.

Falls aufgrund der Wetterlage der Wandertag nicht stattfinden kann, wurde als Ausweichtermin der Freitag der 07.11.2014 festgelegt.

Diese Aktion soll den Menschen hier die Lebensbedingungen des Heimatdorfes von Pfarrer Placid in Uganda näher bringen.

Die Schülerinnen und Schüler sollen erkennen, dass es nicht überall auf der Welt selbstverständlich ist, ständig sauberes Trinkwasser zur Verfügung zu haben.

Uns würde es freuen, wenn die Eltern der Schüler die Bohrung eines Trinkwasserbrunnens für das Heimatdorf von Pfarrer Placid mit einer Spende unterstützen würden. JEDER Euro hilft und jeder Euro ist direkt für die Bohrung.

Zusätzlich wird ein Zeitungsbericht erscheinen, der über die Aktion und den Zweck der dahinter steckt informieren. Wir von der Initiative hoffen auf diese Weise die breite Öffentlichkeit zu informieren und möglichst viele Spendengelder zu erhalten.

8:30 Uhr

Heute Morgen hat mich Frau Stenger von der Schulleitung der Grundschule Warngau zu einer Lehrerkonferenz eingeladen. Dort darf ich die Lehrkräfte über das Projekt informieren und es soll auch gleich ein Termin für den Wandertag nach Nüchternbrunn festgelegt werden. Ich freue mich auf die Konferenz um 13:00 Uhr schon sehr und bin sehr dankbar für diese enorm wichtige Unterstützung.

10:00 Uhr

Heute habe ich auch die erste Nachricht per E-Mail von Placid aus Uganda bekommen. Er schreibt das er gut nach Hause gekommen ist (wenn auch wegen Verspätungen über den Umweg Cairo).

Er hat heute mit der Ingeneurin Evelyn Anican vom Kinderhilfswerk telefoniert. Der Projektleiter für Uganda ist derzeit immer noch in Canada bei seiner kranken Frau. Aber sie sagte auch, dass sie mit ihm alles organisieren kann, auch ohne seine Anwesenheit in Uganda. Sie wird sich nochmal bei Placid melden und dann geht das Projekt los.

Wir wünschen der Frau des Projektleiters auf diesem Wege eine baldige Genesung.

Ich habe Placid per E-Mail gebeten mir Bilder von seinem Dorf zu senden. Ich hoffe, ich bekomme die Bilder sehr schnell. Sobald ich etwas bekomme, werden diese hier eingefügt.

01.10.2014

Aufgrund der Zusage der Grundschule und dem bald bevorstehenden Termin für einen Wandertag wurde die Eröffnung des Spendenkontos nun doch schon vor dem endgültigen OK aus Uganda veranlasst. Eine Spendenaktion ohne ein Spendenkonto würde ja wenig Sinn machen. Wir sind zuversichtlich, dass alles wie geplant klappen wird.

Ein heutiges Gespräch mit der lokalem Presse, mit der Bitte über die geplante Spenden-Wanderung zu berichten, war ebenfalls sehr positiv. Auch die Presse möchte unsere Initiative gerne mit einem Zeitungsbericht unterstützen.

30.09.2014

Die Schulleitung der Grundschule Warngau (Frau Stenger) gibt unserer Initiative schon mal die telefonische Zusage die geplante Aktion „Spenden-Wanderung“ zu unterstützen.

25.09.2014

Im Moment warten wir auf eine Mitteilung aus Uganda, ob eine Brunnenbohrung im Dorf von Pfarrer Placid erfolgversprechend und durchführbar ist. Sobald wir eine positive Antwort erhalten haben, wird die Initiative offiziell bekannt gemacht.

24.09.2014

Nach der Zusage von Bürgermeister Klaus Thurnhuber und Pfarrer Gottfried Doll die Initiative zu unterstützen, sind die Vorbereitungen für die Initiative weitgehend abgeschlossen.

23.09.2014

Manfred schreibt eine E-Mail an Placid. Bisher kam keine Antwort. Die Kommunikation nach Uganda ist nicht sehr einfach, das wussten wir jedoch vorher.

22.09.2014

Rückreiseplan: Pfarrer Placid kommt in seinem Heimatdorf an.

21.09.2014

Rückreiseplan: Pfarrer Placid reist von Kampala in Richtung Heimatdorf.

20.09.2014

Rückreiseplan: Pfarrer Placid fliegt zurück nach Uganda (Kampala).

05.09.2014

Ein Logo für die Initiative wird entwickelt und in die Webseite eingefügt.

Kopfbanner-Wh-1000x288

Ein Klick aufs Bild zeigt eine Vergrößerung und mit dem Pfeil zurück kommen Sie zurück zur Seite!

Die griechischen Buchstaben Alpha und Omega bedeuten „Anfang und Ende“ und sollen das Evangelium symbolisieren. Die Tatsache das das Omega-Zeichen durch das Alphazeichen hindurch geführt ist, soll symbolisieren das der Anfang untrennbar mit dem Ende verbunden ist und als weiterer Zusammenhang zum Evangelium gesehen werden.

04.09.2014

Wir senden dem Kinderhilfswerk einen 2. Lageplan mit der Gebietskarte der Gemeinde Bwikara und die vollständigen Kontaktdaten von Placid. Die Karte soll dem Projektleiter vom Kinderhilfswerk in Uganda zum richtigen Dorf den Weg zeigen.

Kartenausschnitt

Ein Klick aufs Bild zeigt eine Vergrößerung und mit dem Pfeil zurück kommen Sie zurück zur Seite!

Kartenausschnitt-groesser

Ein Klick aufs Bild zeigt eine Vergrößerung und mit dem Pfeil zurück kommen Sie zurück zur Seite!

03.09.2014

Manfred beantragt die Domain „www.warngau-hilft.de“ und erstellt mit Hilfe der Tochter Tanja einen ersten Entwurf der Webseite.

29.08.2014

Mit Hilfe der Gebietskarte wird das Dorf von Pfarrer Placid gefunden und kann eindeutig eingezeichnet (markiert) werden.

25.08.2014

Pfarrer Placid telefoniert von Deutschland nach Uganda und bittet einen Freund zu Hilfe. Dieser soll zum Gemeindeamt gehen und eine Gebietskarte der Gemeinde anfordern und Pfarrer Placid mit einem Bild der Quelle nach Deutschland senden.

25.08.2014

Ein erster ungenauer Lageplan wird an das Kinderhilfswerk gesendet.

Screenshot-Dorf-Placid

Ein Klick aufs Bild zeigt eine Vergrößerung und mit dem Pfeil zurück kommen Sie zurück zur Seite!

24.08.2014

Pfarrer Placid und Manfred Meier versuchen über Google Maps und Google Earth die Lage des Heimatdorfes in eine Landkarte einzutragen. Leider ist das in Uganda sehr schwierig, da keine Dorfnamen eingetragen sind. Die Lage kann nur abgeschätzt eingezeichnet werden.

20.08.2014

Ein Online-Excel-Dokument wird eingerichtet, damit alle Mitglieder darauf zugreifen können und der aktuelle Stand stets für alle einsehbar ist. Über dieses Online-Dokument können sich die Mitglieder zu notwendigen Terminen schnell und einfach verabreden. Zusätzlich enthält dieses Online-Dokument auch alle Kontaktdaten und Bilder zum Projekt, so dass alles für alle immer greifbar ist.

online-blatt

Ein Klick aufs Bild zeigt eine Vergrößerung und mit dem Pfeil zurück kommen Sie zurück zur Seite!

18.08.2014

Nach einem Besuch von Pfarrer Placid hat Manfred Meier die Idee zur Gründung einer Initiative, um im Heimatdorf von Pfarrer Placid Tuliganyirwa einen Trinkwasser-Brunnen beauftragen zu können.

Folgendes wurde umgehend erledigt:

  • Gedanken festhalten, ein Konzept ausarbeiten
  • Recherchieren „was ist möglich, was ist machbar, Förderungen?“
  • Informationen sammeln
  • Konzept überarbeiten, so dass dieses Gremium-Mitgliedern vorgelegt werden kann